powered by Motorsport.com
  • 22.04.2016 · 15:54

  • von Dominik Sharaf

Keke huldigt Nico Rosberg: In sechs Monaten erfolgreicher

Der Ex-Formel-1-Champion bricht sein Schweigen und lobt seinen Sohn für eine Zeit, in der es "wie geschmiert" liefe - Nico längst der erfolgreichere Rosberg

(Motorsport-Total.com) - Seit vielen Jahren schweigt Ex-Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg beharrlich, wenn es um seinen Sohn Nico geht - weil die beiden den Maulkorb für den Vater so vereinbart haben. Die anhaltende Erfolgsserie des Filius - er gewann die vergangenen sechs Grands Prix - entlockt dem Finnen aber anerkennende Worte: "Es läuft wirklich wie geschmiert für Nico", sagt der Champion von 1982 der 'Auto Bild motorsport'. In der ewigen Bestenliste muss er sch längst hinter Rosberg jun. anstellen.

Keke Rosberg

Keke Rosberg ist mächtig stolz auf seinen Sohn Nico und dessen Erfolge Zoom

Schließlich glückte dem Mercedes-Star am vergangenen Wochenende in China der 17. Rennerfolg seiner Karriere. Seinem Vater waren in neun Jahren in der Königsklasse nur deren fünf vergönnt. "Er hat allein in sechs Monaten mehr Siege eingefahren als ich in meiner gesamten Formel-1-Karriere", staunt Keke Rosberg, der nicht der erste Vater ist, der vom Nachwuchs übertrumpft wird.

Das Kunststück ist in der Formel-1-Geschichte bereits zwei weiteren Söhnen gelungen: Damon Hill holte mit 22 Siegen mehr als Papa Graham (14). Jacques Villeneuve war mit elf großen Pokalen erfolgreicher als sein früh verstorbener Vater Gilles (6). Renault-Pilot Kevin Magnussen und Toro-Rosso-Hoffnung Max Verstappen haben aktuell noch die Chance, es ihnen gleichzutun. (Entdecken Sie in unserer Fotostrecke alle Vater-Sohn-Gespanne, die sich bisher in der Formel 1 versuchten!)