powered by Motorsport.com
  • 19.01.2019 · 11:13

  • von Dominik Sharaf

Jerome Stoll wieder im Amt: Neuer Renault-Sportchef nach 18 Tagen weg

Der Name Thierry Koskas ist bei Renault Geschichte: Nachdem er zum Jahreswechsel den Sportchef-Posten hätte übernehmen sollen, wurde sein Vorgänger zurückgeholt

(Motorsport-Total.com) - Renault-Sportchef Jerome Stoll bleibt überraschend im Amt. Wie der Konzern am Freitag via Twitter mitteilte, ist der 64-Jährige mit den Geschäften - auch rund um das Formel-1-Projekt der Franzosen- nach dem Abgang seines designierten Nachfolgers Thierry Koskas bis auf Weiteres betraut.

Jerome Stoll

Jerome Stoll ist als Renault-Sportchef schon wieder im Amt Zoom

Noch im vergangenen November hatte es geheißen, Koskas würde zum Jahreswechsel von Stoll übernehmen, doch auf seinen Amtsantritt wartete die Motorsport-Szene vergeblich. Stattdessen trennten sich Renault und sein bisheriger Verkaufs- und Marketingchef im Laufe der Woche.

Inwiefern die Personalie in Zusammenhang mit der Verhaftung von Konzernboss Carlos Ghosn und weiteren Top-Managern steht, ist unbekannt. Operativ behält ohnehin Cyril Abiteboul als Teamchef der Werksmannschaft und Geschäftsführer von Renaults Formel-1-Abteilung die Zügel in der Hand.

Neueste Kommentare