powered by Motorsport.com

Jarno Trullis Cockpit wohl nicht mehr in Gefahr

Der Toyota-Pilot musste trotz eines Vertrages für 2008 um seinen Platz bei Toyota bangen, für diese Befürchtung gibt es nun aber wohl keinen Grund mehr

(Motorsport-Total.com) - Obwohl Jarno Trulli mit Toyota über einen Vertrag für die Saison 2008 verfügt, ließ Toyota Motorsport-Präsident John Howett zwischen den Zeilen durchblicken, dass der Platz des Italieners im japanischen Rennstall nicht 100-prozentig gesichert ist.

Jarno Trulli

Jarno Trulli musste trotz eines Vertrags um seinen Platz im Team bangen Zoom

Grund hierfür war die Tatsache, dass man Interesse an Fernando Alonso hatte, der tatsächlich nach der Trennung von McLaren-Mercedes nun wieder auf dem Markt ist. Doch der zweimalige Weltmeister verhandelt derzeit nur mit Red Bull Racing und Renault.#w1#

"Ich bin mir nicht sicher, ob wir schon in der Lage sind, Fernando ein Paket anzubieten, nach dem er sich umschaut", erklärte Howett in der vergangenen Woche dem 'Guardian', der derzeit auch um seinen Wunsch-Fahrer Timo Glock zittert, über dessen Zukunft das 'Contract Recognition Board' entscheiden wird, nachdem auch das BMW Sauber F1 Team einen Vertrag mit dem Deutschen hat.

Dass Jarno Trulli tatsächlich die Befürchtung hatte, dass er sein Cockpit verliert, untermauert ein Bericht der 'Dario AS', wonach Trulli einen Test beim Force India-Team organisiert haben soll. Das Blatt berichtet nun jedoch, dass das Cockpit des 33-jährigen angesichts der wegfallenden Alonso-Option und der Unsicherheit um Glock nicht mehr zur Disposition steht.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950