powered by Motorsport.com

Ilott zweiter Ersatzfahrer bei Alfa Romeo: Trainingseinsatz in Portugal

Alfa Romeo sichert sich die Dienste von Callum Illot als Ersatzfahrer und sorgt beim anstehenden Grand Prix von Portugal für seinen ersten echten Trainingseinsatz

(Motorsport-Total.com) - Ferrari-Testfahrer Callum Ilott steigt zum Formel-1-Ersatzfahrer auf. Der 22-Jährige, der im vergangenen Jahr Vizemeister hinter Formel-2-Champion Mick Schumacher wurde, soll neben Robert Kubica als Stammreservist für Alfa Romeo parat stehen, vor allem wenn Kubica wegen anderer Engagements verhindert ist.

Callum Ilott

Callum Ilott verstärkt das Team von Alfa Romeo ab sofort als Ersatzfahrer Zoom

Ilott hat bereits Erfahrung mit dem von Sauber geführten Team sammeln können. 2019 testete er in Barcelona, 2020 nahm er am Young-Driver-Test in Abu Dhabi teil. Ein geplanter Einsatz im ersten Freien Training beim Eifel-Grand-Prix - damals für Haas - fiel wegen des schlechten Wetters allerdings ins Wasser.

Beim Grand Prix von Portugal am kommenden Wochenende (30. April bis 2. Mai) soll Ilott im Alfa Romeo eine neue Chance bekommen. Ob er dabei Kimi Räikkönen oder Antonio Giovinazzi ersetzen wird, ist noch nicht bekannt.

"Die beiden Trainingseinheiten, die ich in den vergangenen zwei beiden Jahren mit dem Team absolviert habe, waren äußerst nützlich, um mich an die Arbeitsweise eines Formel-1-Teams zu gewöhnen", sagt der Brite. "Ich bin zuversichtlich, dass ich in meiner neuen Rolle als einer der Reservefahrer voll durchstarten kann."


Fotos: Formel-1-Autos 2021: Präsentation Alfa Romeo C41


Teamchef Fred Vasseur betont: "Seine Reise durch die Nachwuchsserien war beeindruckend und er ist ohne Zweifel einer der talentiertesten jungen Fahrer, die nachkommen. Er hat schon früher mit uns zusammengearbeitet und jedes Mal dank seiner Arbeitsmoral und seines guten Feedbacks einen bleibenden Eindruck hinterlassen."

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass er eine sehr positive Ergänzung zu Robert Kubica sein wird, der aufgrund seiner anderen Rennprogramme bei verschiedenen Gelegenheiten nicht zur Verfügung stehen wird", erklärt der Teamchef weiter.

"Callum wird ein volles Programm haben und wir freuen uns sehr darauf, ihn an diesem Wochenende wieder auf der Strecke zu sehen." Auch Ilott selbst fiebert seinem ersten offiziellen Formel-1-Trainingseinsatz entgegen: "Ich kann es kaum erwarten, im Auto zu sitzen und dem Team zu helfen, seine Fortschritte fortzusetzen."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!