• 27.08.2011 14:24

Horner über Webber-Vertrag: "Es war recht klar"

Red-Bull-Teamchef Christian Horner spricht über die Vertragsverlängerung mit Mark Webber und über die schwierigen Wetterbedingungen in Belgien

(Motorsport-Total.com/Sky) - Erst die Tagesbestzeit am Freitag, dann der 35. Geburtstag und schließlich die Vertragsverlängerung bei Red Bull: Für Mark Webber verläuft das Wochenende zum Großen Preis von Belgien bisher wie am Schnürchen. Der australische Rennfahrer ist sportlich absolut am Ball und darf sich nun darüber freuen, auch im kommenden Jahr für die Weltmeister von Red Bull zu fahren. Im Interview nimmt Teamchef Christian Horner Stellung zu den jüngsten Ereignissen.

Titel-Bild zur News: Christian Horner (Teamchef)

Christian Horner geht auch 2012 mit Mark Webber und Sebastian Vettel an den Start

Frage: "Christian, Mark Webber und Red Bull arbeiten auch 2012 zusammen. Wie einfach fiel die Entscheidung, erneut gemeinsam an den Start zu gehen?"
Christian Horner: "Es war eine ziemlich einfache Entscheidung. Mark leistet gute Arbeit für das Team. Mit ihm und Sebastian Vettel haben wir eine sehr starke Fahrerpaarung."

"Wir hatten uns zum Beginn dieser Saison darauf verständigt, bis zum Ende des Sommers zu warten. Wir nutzten die Pause, um uns hinzusetzen und miteinander zu reden. Es war recht klar, dass beide Parteien weitermachen wollten."

"Und dann wäre da noch Tom Cruise..." Christian Horner

Frage: "Dachtet ihr über andere Optionen nach? Es gab diverse Gerüchte um Kimi Räikkönen und andere Namen..."
Horner: "Und dann wäre da noch Tom Cruise, der in der vergangenen Woche im Auto saß. Er fuhr nicht schlecht, als er mit dem Showcar ein paar Runden drehte. Aber Spaß beiseite: Wir fühlten uns sehr geschmeichelt, was einige Interessensbekundungen anging, doch wir konzentrierten uns auf unsere beiden aktuellen Fahrer. Wir sind sehr zufrieden mit ihnen."

Frage: "Webber feiert just am Samstag noch Geburtstag und war an diesem Wochenende bereits zweimal Schnellster. War die Vertragsverlängerung auch ein Geburtstags-Schub für ihn?"
Horner: "Er ist heute 35 Jahre jung. Mark mag diese Strecke, er stand im vergangenen Jahr auf der Pole-Position und beendete das Rennen auf Rang zwei."

"Es macht ihm Spaß, hier zu fahren, und er erzielte hier auch schon einige gute Ergebnisse. Die Bedingungen stellen aber alle Beteiligten vor eine große Herausforderung. Wir hoffen darauf, dass unsere Jungs vorne mit den Fahrern von McLaren und Ferrari dabei sind."

"Bei solchen Wetterverhältnissen ist das eine komplette Lotterie." Christian Horner

Frage: "Spekuliert ihr auf die Pole-Position in Spa?"
Horner: "Uh, bei solchen Wetterverhältnissen ist das eine komplette Lotterie. Es soll am Nachmittag die ganze Zeit über regnen und dann wieder trocken sein. Es geht also darum, das richtige Fenster zu treffen."

"Die Qualifikation ist auf dieser Strecke und speziell im Hinblick auf das Rennen am Sonntag, das unter trockenen Bedingungen stattfinden soll, ohnehin weniger wichtig. Es ist nicht so wie in Monte Carlo oder auf anderen Strecken. Wichtig ist aber nach wie vor, vorne mit dabei zu sein. In Spa ist die Pole-Position aber nicht alles."

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!