powered by Motorsport.com

Horner: Mehr Konkurrenz für Red Bull und Brawn

Red-Bull-Teamchef Christian Horner erwartet in den verbleibenden Rennen der Saison einen harten Konkurrenzkampf mit McLaren, Williams und Ferrari

(Motorsport-Total.com) - Brawn und Red Bull dominierten in der bisherigen Saison das Geschehen auf der Strecke fast nach Belieben. Neun von zehn Rennsiegen gehen auf das Konto der beiden Rennställe. Erst beim Grand Prix von Ungarn demonstrierte McLaren-Mercedes, wie fleißig nach der enttäuschenden ersten Saisonhälfte in Woking gearbeitet wurde: Lewis Hamilton siegte in beeindruckender Manier. Red-Bull-Teamchef Christian Horner schätzt, dass Brawn und Red Bull im Verlauf der restlichen Saison noch mehr Konkurrenz bekommen werden.

Mark Webber

Dominanz vorbei: Die Gegner rücken Red Bull deutlich auf die Pelle

"McLaren, Ferrari und Williams würden noch signifikante Rollen im Kampf und die WM-Krone spielen", meinte der Brite gegenüber unseren Kollegen von 'Autosport'. "Weitere Autos werden mitmischen. Die Zeiten, in denen zwei Teams den Ton angaben, werden vorüber sein. McLaren machte große Fortschritte in Ungarn und sie werden in den verbleibenden Rennen nicht nachlassen. Und Williams und Ferrari präsentieren sich stark."#w1#

Aber auch bei Red Bull liegt man nicht auf der faulen Haut: Nach einem beschleunigten Entwicklungsprogramm in der ersten Saisonhälfte hat man immer noch Fahrzeug-Updates in petto. So soll die Lücke zu Brawn geschlossen werden. "Wir haben unsere Pulver noch nicht verschossen", sagte Horner. "Wir haben noch viele Ideen bei der Weiterentwicklung des Autos und versuchen, die Performance des Autos hochzuhalten. Nach der Sommerpause reist unser Team dann topfit und ausgeruht nach Valencia."

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!