powered by Motorsport.com

Hochmotiviert: Bottas will mehr

Nach zwei Podium-Erfolgen in Folge schraubt Williams-Pilot Valtteri Bottas seine Ansprüche selbst höher - Ein Sieg in dieser Saison sei "theoretisch möglich"

(Motorsport-Total.com) - Platz drei in Spielberg, Platz zwei in Silverstone - die logische Folge wäre ein Sieg in Hockenheim. Valtteri Bottas fährt momentan eine starke zweite Saison für Williams. Nach neun Rennen ist er mit 73 Punkten schon Gesamtfünfter, 43 Zähler vor seinem erfahrenen Teamkollegen Felipe Massa. All das reicht ihm aber noch nicht. Nach eigenem Anspruch will der Finne jetzt mehr.

Valtteri Bottas

Angriffslustig: Valtteri Bottas lauert auf seinen ersten Sieg Zoom

Als Bottas im vergangenen Jahr als Stammfahrer in die Formel 1 einstieg, zweifelte niemand an seinem Talent. Der im Fahrerlager beliebte Finne hatte nur nicht wirklich das Auto, um dieses auch zu zeigen. Das hat sich in diesem Jahr geändert. Denn Williams befindet sich gerade im Aufwind, ist nach zwei guten Rennen in Folge nun sogar schon erster Verfolger der drei Topteams und gibt den Fahrern damit die Chance, um die Spitzenpositionen mitzufahren.

Eine Möglichkeit, die genutzt werden muss. "Sich extra Druck zu machen, bringt dich nicht weiter", bleibt Bottas gegenüber 'Sky Sports F1' allerdings cool. "Alles, was man machen kann, ist, sein Bestes zu geben, fokussiert zu bleiben und zu versuchen, immer besser zu werden. Deswegen muss man sich nicht extra stressen." Das nennt man dann wohl eine typische Finnen-Antwort.

Auch typisch ist, dass es dem 24-Jährigen vor allem um Ergebnisse geht und dass ihm die bisherigen Erfolge noch nicht genug sind. "Ich mag Qualifyings, aber dafür gibt es keine Punkte. Es macht mir wirklich Spaß, aber am Ende kommt es auf das Rennen an", stellt Bottas klar und fährt fort: "Wenn man weiß, dass man ein gutes Auto hat und auf dem Podium landen kann wenn nichts schief geht, dann ist das überaus motivierend. Ich bin jemand, der immer mehr will. Wenn man ein gutes Ergebnis einfährt, dann wird das Gleiche beim nächsten Mal nicht mehr genug sein. Es sollte einen Schritt weiter gehen."


Fotos: Valtteri Bottas, Großer Preis von Deutschland


Der nächste Schritt wäre dann der aufs Siegertreppchen. "Theoretisch ist es möglich", bestätigt Bottas. "Aber wenn jeder ins Ziel kommt, ist es so gut wie unmöglich. Mercedes ist noch zu weit weg. Wenn die keine Probleme bekommen, wird es schwierig. Aber im Motorsport kann ja alles passieren. Wir müssen einfach vorbereitet sein, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Wenn wir unter den ersten Drei fahren und die aus irgendeinem Grund an Pace verlieren, müssen wir da sein."

Und dann gilt es, ein Saisonziel zu erreichen, das sich bei Williams mit dem Rückenwind aus den Österreich- und Großbritannien-Leistungen mittlerweile sogar gesteigert hat. "Es wäre echt gut, wenn wir mit dem Team unter die Top 3 kommen könnten. Das sollte unser Ziel sein", sagt Bottas selbstbewusst.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter