powered by Motorsport.com
  • 17.01.2012 · 17:31

  • von Stefan Ziegler

Hill über Senna und Williams: "Interessante Nachrichten"

Der ehemalige Formel-1-Pilot Damon Hill zeigt sich gespannt auf das Williams-Debüt von Bruno Senna und sagt: "Sein Onkel wäre glücklich darüber"

(Motorsport-Total.com) - Der Nachname Senna und das britische Williams-Team sind untrennbar miteinander verbunden, doch nun erhält diese Kombination eine ganz neue Dimension: Williams bestätigte den Neffen von Ayrton Senna, Bruno Senna, als Stammpiloten für die Saison 2012. Der junge Brasilianer geht damit als Teamkollege von Pastor Maldonado an den Start und fährt - wie Ayrton Senna 1994 - für das Team aus Grove.

Bruno Senna

Der Renngeschichte von Williams auf der Spur: Bruno Senna beim Besuch in Grove

Damon Hill, Weltmeister 1996 und selbst ehemaliger Williams-Pilot (Damon Hill in der Formel-1-Datenbank!), begrüßt diese Entwicklung, wie er gegenüber 'Sky Sports' betont. "Das sind sehr interessante Nachrichten. Ich denke nämlich nicht, dass wir bereits das komplette Potenzial von Bruno gesehen haben. Es wird also spannend sein, zu sehen, wie er sich entwickelt", meint der Brite. Hill traut Senna im Williams-Fahrzeug einiges zu.

"Bei Williams hat er eine großartige Möglichkeit. Sie haben aber einiges an Arbeit vor sich", erklärt Hill anlässlich der Bestätigung Sennas im britischen Traditionsteam. "Es ist schön, dass Bruno dort fährt. Sein Onkel wäre glücklich darüber", sagt der ehemalige Formel-1-Fahrer. Hill war 1994 übrigens der Williams-Teamkollege von Ayrton Senna, als dieser beim Imola-Rennevent tödlich verunglückte.