powered by Motorsport.com

Herbert: Hamilton "nicht besonders glücklich" mit Einjahresvertrag

Angeblich hat Lewis Hamilton seinen Vertrag bewusst nur um ein Jahr verlängert - Sky-Experte Johnny Herbert zweifelt allerdings an, dass es wirklich so gelaufen ist

(Motorsport-Total.com) - Welche Version über den Einjahresvertrag von Lewis Hamilton soll man glauben? Laut Mercedes-Teamchef Toto Wolff war es "eine beidseitige Entscheidung", den Kontrakt des Weltmeisters zunächst einmal nur bis Ende 2021 zu verlängern. Sky-Experte und Ex-Formel-1-Pilot Johnny Herbert zweifelt allerdings an dieser Darstellung.

Lewis Hamilton

Johnny Herbert glaubt nicht, dass Lewis Hamilton zufrieden mit seinem Vertrag ist Zoom

"Ich habe gehört, dass er nicht besonders glücklich über die Situation ist", so Herbert im Hinblick auf Hamiltons Einjahresvertrag. Auch dessen Kollege und Ex-Weltmeister Damon Hill hatte sich zuvor bereits kritisch geäußert und Hamilton davor gewarnt, bei Mercedes unfreiwillig auf dem Abstellgleis zu landen.

"Ich hoffe, dass er nicht aufhört, denn er kann der Formel 1 noch immer eine Menge geben. Wir wissen, wie wichtig er für das weltweite Wachstum des Sports in vielen Bereichen war", erinnert Herbert und erklärt, dass viele Zuschauer die Formel 1 nur einschalten, "um ihn zu sehen."

Motivation als Knackpunkt?

An einen freiwilligen Rücktritt des Rekordchampions glaubt er ohnehin nicht. "Ich denke, er genießt das Racing noch immer", so Herbert. Das habe er in seinen Gesprächen mit Hamilton gespürt. Trotzdem müsse dieser nach einem möglichen achten WM-Titel in diesem Jahr schauen, ob er "noch die Motivation hat", weiterzumachen.


Zoom F1: Widersprüche im Fall Hamilton-Verstappen

Die Diskussion um die "Track-Limits" beim Grand Prix Bahrain 2021 geht mit neuen Widersprüchen, die am Dienstag aufgetaucht sind, in die nächste Runde Weitere Formel-1-Videos

"Motivation hat schon immer eine große Rolle gespielt", sagt Herbert und zieht einen Vergleich zu Ayrton Senna. "Ayrton hat über die Motivation immer gesagt, dass es für ihn eine große Sache war, Jahr für Jahr zurückzukehren, sich zu pushen, immer besser und besser zu werden. Und ich denke, bei Lewis ist es genau das Gleiche", so Herbert.

"Wenn man so einen Erfolg wie er hatte, dann braucht man diese Motivation", erklärt er und ergänzt: "Wenn Max und Red Bull ihn über eine ganze Saison herausfordern können, dann wird er das genießen." Zudem sagt er, dass es für Hamilton auch ein Vorteil sein könnte, nur bis Ende 2021 an Mercedes gebunden zu sein.

Was passiert, wenn Mercedes aussteigt?

"Es gibt dir am Ende des Jahres die Möglichkeit, genau zu schauen, wie die Dinge stehen - wo genau Mercedes-Benz stehen wird", erklärt er und erinnert: "Es gab immer Gerüchte, dass sie sich langsam aus dem Sport zurückziehen könnten. Das war natürlich nicht der Fall. Aber es könnte passieren."


Fotostrecke: Sachir: Fahrernoten der Redaktion

Dass Hamilton 2022 im Zweifelsfall komplett ohne Cockpit dastehen könnte, falls er weitermachen möchte, Mercedes aber nicht, glaubt Herbert allerdings nicht. "Wer würde Lewis Hamilton nicht im Auto haben wollen?", so der Experte. Doch auch umgekehrt würde sich dann die Frage stellen, für wen Hamilton selbst fahren wollen würde.

(ANZEIGE: Hol dir die komplette Formel 1 und den besten Live-Sport mit Sky Q oder streame flexibel mit Sky Ticket. Ganz ohne Receiver.)

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!