powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 15.08.2007 13:24

Herbert: Ausflug im Powerboat

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Pilot Johnny Herbert hat in Italien einen Ausflug in einem P1 Powerboat gemacht. Der 43-Jährige nahm an der Seite von "Throttleman" Hannes Bohinc und Navigator Ed Williams-Hawkes den Platz des regulären Fahrers Miles Jennings ein.

Der dreimalige Grand-Prix-Sieger zeigte sich im Anschluss schwer beeindruckt von dem Powerboat. Zwar würde man nicht so flott von der Stelle kommen wie in einem Formel-1-Boliden: "Aber es ist in Bezug auf das das Kurvenverhalten der Formel-1-Boliden sehr ähnlich - da bekommt man die Haftung, um einzulenken. Das immer richtig hinzubekommen, ist der aufregende Teil."

Der Brite brauchte etwas Zeit, um sich an das Powerboat zu gewöhnen, vor allem musste er sich darauf einschießen, dass er nicht allein fährt: "Das ist ein wenig so wie als Rallye-Fahrer, wo man einen Co-Piloten neben sich sitzen hat. Es ist komplett anders als alles, was ich zuvor gemacht habe."

Herbert kann sich sogar vorstellen, eines Tages selbst Powerboat-Rennen zu bestreiten: "Aber auf einem See zu fahren, ist eine Sache. Auf dem Meer zu fahren, wird wohl völlig anders sein, denke ich."

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Folgen Sie uns!

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE