powered by Motorsport.com
  • 22.05.2022 · 21:48

  • von Kevin Hermann

Heimlicher Held: Norris kämpft sich mit Mandelentzündung durch Hitzerennen

Lando Norris wurde beim Formel-1-Rennen in Barcelona trotz Krankheit Achter - McLaren-Teamchef Andreas Seidl überschüttet seinen Schützling mit Lob

(Motorsport-Total.com) - Mit Platz acht beim Formel-1-Grand-Prix in Spanien ist Lando Norris der heimliche Sieger, da er sich mit einer Mandelentzündung durch die Hitzeschlacht in Barcelona kämpfte. "Lando hat grundsätzlich Heuschnupfen. Immer wieder, jedes Jahr und gleichzeitig hat er eine Mandelentzündung gehabt", bestätigt McLaren-Teamchef Andreas Seidl.

Lando Norris

Lando Norris kämpfte sich durch die Hitze in Barcelona Zoom

"Deshalb war er heute extrem geschwächt", sagt Seidl nach dem Rennen. "Er hatte aber eine gute ärztliche Betreuung und war dann auch fit genug, um das Rennen zu fahren. Er hat durchgebissen und da können wir uns nur bedanken bei ihm, weil er natürlich heute wichtige vier Punkte für uns geholt hat."

Seidl betont zudem, dass Norris' Leistung umso erstaunlicher ist, wenn man die heißen Temperaturen in Spanien bedenkt. "Daher war er ziemlich platt nach dem Rennen, weshalb wir jetzt schauen müssen, dass er sich in den nächsten Tagen vor Monaco gut erholt."

Seidl rechnet mit fittem Norris in Monaco

"Er hat einen tollen Kampfgeist gezeigt. Es war natürlich auch ein Doktor in den Entscheidungsprozess involviert, da wir niemals die Gesundheit von Lando auf das Spiel setzen würde. Der Doktor hat aber grünes Licht gegeben und somit war klar, dass er fahren würde."

Sollte Norris jedoch wider Erwarten für Monaco nicht fit sein, werde McLaren laut Seidl "Optionen bezüglich der Reservefahrer" ausloten. "Ich bin trotzdem ziemlich zuversichtlich, dass Lando erneut grünes Licht für nächste Woche Freitag bekommen wird", sagt der McLaren-Teamchef.


Gemischte Gefühle bei McLaren nach Barcelona GP

McLaren Teamchef Andreas Seidl spricht über die Plätze 8 und 12 für Lando Norris und Daniel Ricciardo in Barcelona.

Welchen Ersatzfahrer McLaren für einen möglichen Notfall nominieren würde, lässt Seidl jedoch offen: "Das würden wir ziemlich kurzfristig entscheiden. Es kommt auch darauf an, welche Fahrer überhaupt verfügbar wären, denn einige haben auch Verpflichtungen in anderen Rennserien."

Das wären McLarens Ersatzoptionen im Notfall

Aufgrund des Motorenvertrags mit Mercedes hätte McLaren Zugriff auf die Mercedes-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries. Zudem hat man mit dem früheren Formel-1-Fahrer Will Stevens und dem langjährigen Testfahrer Oliver Turvey zwei weitere potenzielle Ersatzmänner unter Vertrag.

Seit 2021 kann McLaren auch auf den ehemaligen Grand-Prix-Fahrer Paul di Resta zurückgreifen, der zuletzt 2017 ein Formel-1-Rennen bestritten hat. Ganz neu dabei in der McLaren-Riege ist ab 2022 Alpine-Mann Oscar Piastri, der als Ersatzfahrer ausgeliehen werden könnte.

Formel 1 Tickets

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!