powered by Motorsport.com
  • 28.05.2011 · 14:14

  • von Stefan Ziegler

Haug: "Es ging halbwegs glimpflich aus"

Mercedes-Sportchef Norbert Haug über den Crash von Nico Rosberg und die ersten Erkenntnisse zur Unfallursache: "So etwas kann passieren"

(Motorsport-Total.com/Sky) - Schrecksekunde für Nico Rosberg und Mercedes: Im dritten Freien Training verlor der junge Deutsche ausgangs der Tunnelpassage plötzlich die Kontrolle über seinen W02-Rennwagen und krachte erst rechts, dann links in die Leitplanken. Nur knapp verfehlte Rosberg die Banden in der Hafenschikane und konnte seinem stark beschädigten Auto unverletzt entsteigen. Norbert Haug zeigt sich erleichtert.

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef)

Norbert Haug ist erleichtert, dass Nico Rosberg keine Verletzungen erlitten hat

"Es ging noch halbwegs glimpflich aus. Das Wichtigste ist: Nico ist nichts passiert. Er ist absolut wohlauf", sagt der Mercedes-Sportchef in Monte Carlo. Die genaue Unfallursache sei indes noch nicht geklärt. "Nico ging unter Rennbedingungen auf einen Longrun. Wir wollten mindestens zehn Runden fahren. Es passierte auf der ersten gezeiteten Runde", fasst Haug die Ereignisse zusammen.


Fotos: Mercedes, Großer Preis von Monaco


"Beim Anbremsen blockierten die Hinterräder auf einer Bodenwelle, das Auto bog nach rechts in die Leitplanke ab, sprang über die Schikane hinweg und krachte schließlich noch links in die Leitplanke", meint der Deutsche und merkt an: "Man muss die Reifen auf Temperatur bringen. Dann steigt der Grip. Es war vielleicht gerade an diesem Schneidepunkt. Das ist eine Gefühlssache", sagt Haug.

Man wolle sich gründlich mit dem Hergang des Zwischenfalls beschäftigen und "die Daten noch genau auslesen", kündigt der Mercedes-Sportchef an. "Wir wollen Nico aber gar keinen Vorwurf machen. So etwas kann passieren." Die Silberpfeil-Mannschaft machte aus der Not eine Tugend: Sowohl die Crew von Rosberg als auch die Truppe von Michael Schumacher packten bei der Reparatur kräftig mit an.

Nach knapp zehn Minuten konnte Rosberg schließlich in der Qualifikation an den Start gehen - eine starke Leistung der Mechaniker. Und Haug ist davon überzeugt, dass trotz dieses Rückschlags noch einiges drin ist: "Es geht immer noch alles. Wenn man morgens nicht fahren konnte, ist das natürlich ein Handicap. Vielleicht sind wir aber gerade dann stark." Das Monaco-Zeittraining wird es zeigen...

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950