powered by Motorsport.com

Hamilton verliert durch Strafe Sieg - Massa neuer Sieger

Die Rennleitung hat entschieden: Lewis Hamilton erhält eine Zeitstrafe, Felipe Massa erbt den Sieg

(Motorsport-Total.com) - Die Rennleitung entschied am Sonntagnachmittag in Belgien, den McLaren-Mercedes-Piloten nachträglich mit einer Durchfahrstrafe zu belegen. Dies bedeutet, dass auf seine Rennzeit nachträglich 25 Sekunden addiert werden, was ihn auf den dritten Rang zurück wirft. Ferrari hatte keinen Protest eingelegt, sondern die Rennleitung hatte den Vorfall ohne Aufforderung der "Roten" untersucht.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton: Was für ein Desaster, die Rennleitung nahm ihm den Sieg weg!

Von dieser Entscheidung profitiert WM-Rivale Felipe Massa, der damit den Sieg erbt. In der WM-Gesamtwertung hat der Brite jetzt mit 76 Punkten nur noch zwei Punkte Vorsprung vor Massa (74). Auch Nick Heidfeld darf sich freuen, der BMW Sauber F1 Team Pilot erhält damit acht statt sechs WM-Punkte für seinen Auftritt am Sonntag in Spa-Francorchamps.#w1#

Der Brite hatte in der 'Bus Stop'-Schikane einen Angriff auf Kimi Räikkönen gewagt, war dabei jedoch neben die Strecke gekommen und hatte die Schikane ausgelassen. Der McLaren-Mercedes-Pilot fuhr auf die Ideallinie zurück, lag in diesem Moment vor dem Finnen.

Um sich keinen Vorteil zu verschaffen, ließ er sich wieder ein Stück hinter den Ferrari-Piloten zurückfallen, konnte ihn jedoch in der folgenden Kurve ausbremsen. Der Rennleitung ging das Zurückfallen des WM-Führenden nicht weit genug. Sie sah einen Vorteil für Hamilton und sprach deshalb eine Strafe aus.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt