Startseite Menü

Hamilton und de la Rosa hoffen

Für Pedro de la Rosa und Lewis Hamilton geht es in den kommenden Wochen nicht nur um gute Testfahrten - beide wollen das zweite "Silberpfeil"-Cockpit

(Motorsport-Total.com) - McLaren-Mercedes ist das letzte Top-Team, das für die Saison 2007 bisher nur ein Cockpit besetzt hat. Für den zweiten Platz gibt es zwei Hauptanwärter: Pedro de la Rosa, der nach dem Weggang von Juan-Pablo Montoya bereits in diesem Jahr Einsätze fahren durfte, und Lewis Hamilton, der gleich in seinem ersten Jahr den Titel in der GP2-Serie errang.

Pedro de la Rosa und Lewis Hamilton

Pedro de la Rosa und Lewis Hamilton wollen beide das Stammcockpit Zoom

Noch weiß keiner der beiden, wo genau der eigene Weg bei McLaren-Mercedes enden wird. "Ich kann nur sagen, dass ich alles versuchen werde, um in die Formel 1 zu kommen. Ich denke, die Zukunft sieht wirklich rosig aus", erklärte Hamilton beim traditionellen "Stars-and-Cars"-Tag von Mercedes in Stuttgart. "Ich hatte in diesem Jahr eine fantastische Saison in der GP2. Nun teste ich schon für McLaren."#w1#

In die Testaufgaben wird auch de la Rosa wieder eingebunden sein, vielleicht auch zeitgleich mit seinem Kontrahenten, um direkte Schlussfolgerungen ziehen zu können. Der Katalane hat jedoch den Vorteil, dass seine Rennqualitäten dem Team schon bekannt sind. "Für mich war es eine tolle Saison", erklärte er. "Ich begann das Jahr als Testfahrer und kam dann in das Renncockpit. Ich erreichte einen Podestplatz, das war immerhin der erste in meiner Karriere - zumindest in der Formel 1."

Träume und Möglichkeiten

Dass McLaren-Mercedes in der abgelaufenen Formel-1-Saison kein Rennen gewinnen konnte, sei schade. "Aber ich persönlich bin stolz auf das, was wir erreicht haben. Wir haben viele Zähler für die Herstellerwertung holen können. Für einen Testfahrer wird ein Traum wahr, wenn er als Rennfahrer zum Einsatz kommt", so de la Rosa, der aus diesem Traum noch nicht erwachen möchte.

Was die Zukunft bringen wird, weiß er nicht. "Ich weiß nur, dass für uns ein schwerer Winter ansteht", so de la Rosa. "Wir müssen so hart arbeiten, wie es nur geht. Für alle gibt es neue Reifen, darauf müssen wir uns vorbereiten und das Auto hinentwickeln. Ich möchte nur sagen, dass wir sehr zuversichtlich sind."

In die Testaufgaben wird auch Hamilton eingebunden sein, der schon jetzt einem anstrengenden Winter entgegenblickt. "Ich werde bald wieder im Formel-1-Auto sitzen und so viel testen wie möglich", so der Engländer. "Ich werde das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten herausholen. Nebenbei wird noch viel trainiert und ich werde natürlich auch Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen."

Anzeige

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 2018: Die emotionalsten Momente
Top 10 2018: Die emotionalsten Momente

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Folgen Sie uns!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Dieses Rendering eines neuen Nissan GT-R zeigt scharfe Zähne
Dieses Rendering eines neuen Nissan GT-R zeigt scharfe Zähne

Was wir bisher über den VW ID. alias Neo wissen
Was wir bisher über den VW ID. alias Neo wissen

Audi Q4 (2019) mit Serienkarosserie erwischt
Audi Q4 (2019) mit Serienkarosserie erwischt

EU einigt sich: CO2-Emissionen sollen um 37,5 Prozent sinken
EU einigt sich: CO2-Emissionen sollen um 37,5 Prozent sinken

Bufalino: Ein Wohnmobil-Traum für Singles
Bufalino: Ein Wohnmobil-Traum für Singles

Diese Mercedes X-Klasse 6x6 ist der Pick-up eurer Alpträume
Diese Mercedes X-Klasse 6x6 ist der Pick-up eurer Alpträume