powered by Motorsport.com
  • 12.10.2013 · 12:57

  • von Timo Pape

Hamilton gibt sich praktisch schon geschlagen

Lewis Hamilton freut sich über Platz drei im Qualifying, mehr sei ohnehin nicht drin gewesen - "Vielleicht können wir zumindest ein bisschen mit ihnen kämpfen"

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton schob sich kurz vor dem Ende des Qualifyings zum Großen Preis von Japan noch in die zweite Startreihe. Er verdrängte Romain Grosjean und stellte seinen Mercedes auf Startplatz drei. Vor ihm stehen lediglich die beiden Red Bulls von Mark Webber und Sebastian Vettel; der Rückstand auf den Australier auf der Pole-Position beträgt dabei etwas mehr als drei Zehntelsekunden. Nun freut sich der Brite auf das Rennen und hofft, die Bullen zumindest direkt am Start angreifen zu können.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist mit seinem dritten Platz im Qualifying voll und ganz zufrieden Zoom

Frage: "Lewis, du warst das ganze Wochenende über einer der Hauptherausforderer; wie glücklich bist du mit dem dritten Platz?"
Lewis Hamilton: "Ich bin wirklich zufrieden. Ich denke, das Team hat bisher einen großartigen Job gemacht an diesem Wochenende, und realistisch gesehen war es sehr schwierig - oder sogar fast unmöglich-, vor diesen Jungs (Mark Webber und Sebastian Vettel; Anm. d. Red.) zu landen. Die haben seit langer, langer Zeit ein viel besseres Gesamtpaket, aber ich glaube, wir haben auch einen langen Weg hinter uns gebracht, um so nah dran zu sein, wie wir es jetzt sind."

"Ich denke, das ist ein Riesenkompliment für das Team. Das Auto hat sich gut angefühlt. Meines war schon super zu fahren; ich kann mir gar nicht vorstellen, wie gut sich ihres dann angefühlt haben muss. Gratulation an Mark. Ich freue mich darauf, morgen gegen sie zu kämpfen zu können."

"Vielleicht können wir ja zumindest ein bisschen mit diesen Jungs kämpfen und müssen sie nicht einfach so ziehen lassen." Lewis Hamilton

Frage: "Was wird morgen der wichtigste Faktor sein? Viele sprechen über Reifenmanagement und wollen vermeiden, dass die Reifen blockieren - das ist auf dieser Strecke allerdings gar nicht so einfach..."
Hamilton: "Naja, es gibt nicht viele harte Anbremszonen hier, aber das Blockieren ist dennoch immer ein Thema. Die Abnutzung wird tatsächlich ein entscheidender Faktor werden. Ich hoffe, wir erwischen einen guten Start. Immerhin sind wir auf der sauberen Seite, vielleicht können wir ja so zumindest ein bisschen mit diesen Jungs kämpfen und müssen sie nicht einfach so ziehen lassen."


Großer Preis von Japan

Frage: "Lewis, gab es heute große Veränderungen bei den Bedingungen? Was war mit dem Wind? Manche Fahrer haben auch von verbessertem Grip gesprochen."
Hamilton: "Ja, der Wind hat, glaube ich, um 180 Grad gedreht, man hatte also Rückenwind hinein in Kurve 1 aber massiven Gegenwind durch die S-Kurven hindurch. Das hat die Charakteristik des Kurses enorm verändert. Ich schätze, jedes Auto hatte heute deutlich mehr Anpressdruck, es ging also viel schneller heute."

"Ich schätze, jedes Auto hatte heute deutlich mehr Anpressdruck, es ging also viel schneller heute." Lewis Hamilton

Frage: "Wie wird es dann im Rennen aussehen?"
Hamilton: "Man hat mir gesagt, es soll in etwa so werden wie im dritten Freien Training. Ich glaube, es war heute Nachmittag etwas windiger, zumindest potenziell. Hoffentlich wird es morgen genauso sein."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950