Startseite Menü

Hamilton: Aus dem Drei- könnte 2018 ein Vierkampf werden

Lewis Hamilton rechnet für die Formel-1-Saison 2018 wieder mit einem engen Kampf, wehrt sich aber gegen eine genaue Prognose - Psychospiele nicht notwendig

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton rechnet in der Formel-1-Saison 2018 wieder mit einem engen Kampf. Vor allem Ferrari und Red Bull hat der amtierende Weltmeister wieder auf der Rechnung. "Am Ende der Saison waren Ferrari, Red Bull und wir sehr eng beisammen, von daher erwarte ich, dass es in dieser Saison wohl wieder so werden wird", sagt er anlässlich der Präsentation des neuen Mercedes F1 W09.

Lewis Hamilton

Rechnet mit einem engen WM-Kampf 2018: Lewis Hamilton Zoom

Wie sich das Kräfteverhältnis genau entwickeln wird, möchte der Brite jedoch nicht prognostizieren, "weil ich mich dann in den kommenden Monaten wohl berichtigen müsste", wie er sagt. Er hat dabei vor allem die Situation von Red Bull 2017 im Hinterkopf, die zu Saisonbeginn stark im Hintertreffen waren, in der zweiten Jahreshälfte aber durchaus aus eigener Kraft um Siege fahren konnten. "Ihre Entwicklungskurve war stärker als bei allen anderen", sagt Hamilton.

"Werden sie diesen Trend auch für diese Saison beibehalten? Wenn ja, dann wird es für Ferrari und uns eine große Herausforderung sein, dort mitzuhalten", meint er weiter. Doch das ist für ihn aktuell nur Rätselraten.

Hamilton über Ferrari: "Wird rot sein"

Von den bisherigen Präsentationen kann Hamilton jedenfalls nichts mitnehmen. Abgesehen davon, dass er noch nicht einmal den aktuellen Red Bull gesehen habe, würden die Teams ohnehin keine Bilder veröffentlichen, bei denen man eine Menge Details erkennen kann. Auch über den neuen Ferrari weiß Hamilton nur eines: "Er wird rot sein."


Präsentation F1 W09 EQ Power+

Viele Fans erwarten erneut einen harten Kampf gegen Sebastian Vettel, der Hamilton im Vorjahr einige heiße Duelle geliefert hat. "Ich denke, dass sie mit uns auf Augenhöhe sein werden. Mehr kann ich wirklich nicht vorhersagen", winkt Hamilton ab. "Wer weiß, vielleicht kommt noch ein anderes Team dazu", sieht er eventuell noch einen Vierkampf. "Aber ich weiß nicht wirklich, was McLaren macht ..."

Lewis Hamilton 2018 mental noch besser?

Was Hamilton jedoch weiß, ist, dass er im Zweifel seine eigenen Stärken auspacken kann - vor allem auf psychologischer Seite. Er geht erst einmal von Spannungen mit Sebastian Vettel aus, weil er immer das Schlimmste erwartet. Doch wie er schwierige Situationen meistern kann, habe er in den vergangenen Jahren gezeigt. "Und in diesem Jahr werde ich noch besser sein", kündigt er an. "Ich werde sicherstellen, dass ich auf meinem höchsten Niveau performe, denn das wird sie ärgern." Ob er Psychospiele dafür brauche? "Ich spiele keine Psychospiele. Ich fahre einfach schneller."


Hamilton: Wie es mit Rosberg eskaliert ist

Lewis Hamilton erinnert sich an das Rennen in Bahrain 2014, das der Anfang vom Ende seiner Freundschaft mit Nico Rosberg war. Weitere Formel-1-Videos

Mental scheint Hamilton schon wieder bereit für die neue Saison zu sein. Er habe sich laut Motorsportchef Toto Wolff über den Winter gelangweilt und sei motiviert wie eh und je. Genug von der Formel 1 hat er noch lange nicht. Zwar hatte er angekündigt, mit 40 nicht mehr fahren zu wollen, doch derzeit weiß er, wie er sich mental in Form hält: "Ich versuche einfach, jeden Tag mein bestes Leben zu leben", sagt Hamilton.

"Ich bin hier, um zu gewinnen, besser zu werden und zu wachsen. Am Ende habe ich immer eine positive Einstellung - außerdem habe ich viele positive Leute um mich herum. Ich umgebe mich nicht mit Negativität oder negativen Individuen, die mir die Energie aussaugen", sagt Hamilton. Seine Einstellung ist: "Alles ist möglich. Du kannst alles überstehen." Und damit will er 2018 auch seinen fünften WM-Titel einfahren.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Aktuelle Bildergalerien

Triumphe und Tragödien in Frankreich
Triumphe und Tragödien in Frankreich

Formel 1 in den Trikots der Fußball-WM 2018
Formel 1 in den Trikots der Fußball-WM 2018

GP Kanada: Fahrernoten der Redaktion
GP Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Motorsport-Total Business Club

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE