powered by Motorsport.com

Halo: Lewis Hamilton fordert freie Wahl für Formel-1-Piloten

Weltmeister Lewis Hamilton wünscht sich, dass jeder Fahrer autonom über den Einsatz des Halo-Systems entscheiden darf - Er selbst würde es nicht verwenden

(Motorsport-Total.com) - Nachdem Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zuerst jegliche Aussage über das Halo-Sicherheitssystem verweigerte und danach auf Instagram über den Kopfschutz lästerte, (Hier mehr dazu lesen!) setzt der aktuelle Weltmeister nun noch einen drauf: Hamilton fordert, dass sich die 22 Formel-1-Fahrer freiwillig aussuchen dürfen, ob sie mit oder ohne Halo-Gestell auf ihren Boliden fahren.

Lewis Hamilton

Kein Freund von Halo: Lewis Hamilton hofft auf freie Wahl der Piloten Zoom

Nachdem er am Freitagvormittag in Barcelona seinen letzten Testeinsatz vor dem Saisonstart beendet hat, erklärt der Brite vor versammelter Presse, dass er zwar die Sicherheitsbedenken der offenen Cockpits verstehe, und das Thema auch ernst nehme, jedoch das Halo-System nicht als Lösung ansehe: "Ich verstehe, dass die Sicherheit ein großes Thema ist. Daran müssen wir auch arbeiten, aber doch nicht so."

Das sei nicht die Formel 1 für den 31-Jährigen. Die Autos hätten ihr cooles Aussehen der vergangenen Jahrzehnte über die Jahre sowieso verloren. Wenn das Halo-System, das 2017 in der Königsklasse eingeführt werden soll, tatsächlich kommen sollte, dann hofft Hamilton, dass die Fahrer über Entscheidungsfreiheit verfügen: "Ich hoffe, dass wir eine freie Wahl haben, ob wir es nutzen oder nicht. Hoffentlich werden wir nicht dazu gezwungen, weil es schlussendlich ja um unsere Sicherheit geht."

Sebastian Vettel

Ferrari testete das Halo-System mit Räikkönen und Vettel in Barcelona Zoom

Für Hamilton steht seine Entscheidung schon fest: Wenn es sich die Fahrer aussuchen könnten, würde der Brite ohne den Heiligenschein auf seinem Mercedes antreten. Als Begründung führt er an, dass es eben um die Sicherheit der Piloten gehe, also könne jeder individuell darüber entscheiden. Außerdem ist er sich des Risikos bewusst, wenn er in sein Cockpit steigt.

"Ich sollte in der Lage sein zu entscheiden, ob ich es auf meinem Auto haben möchte", so Hamilton. "Ich mag es, wie es jetzt ist. Wen ich in das Auto steige, dann weiß ich, dass es ein gewisses Risiko gibt. Sicherheit ist sehr wichtig, aber es gibt eben Risiken, die wir auf uns nehmen und wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich lieber ohne (das Halo-System; Anm. d. Red.) fahren und es riskieren."

Folge uns auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen