powered by Motorsport.com

Haas-Teamchef Steiner über Masepin-Situation: "Nehmen wir sehr ernst"

Wie Haas-Teamchef Günther Steiner auf das Grapsch-Video seines künftigen Formel-1-Fahrers Nikita Masepin reagiert und welche Schritte das Team plant

(Motorsport-Total.com) - "Das Haas-Team duldet das Verhalten von Nikita Masepin [...] nicht." So hatte der US-Rennstall auf das Grapsch-Video des russischen Rennfahrers reagiert, der nächstes Jahr als Teamkollege von Mick Schumacher in der Formel 1 für Haas fahren wird. Teamchef Günther Steiner hat diese Haltung im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' noch einmal bestärkt.

Günther Steiner, Interview

Haas-Teamchef Günther Steiner: Der neue Fahrer macht schon Probleme ... Zoom

Steiner sagte: "Wir nehmen das sehr ernst, wie man anhand unserer Mitteilung gesehen hat. Ich möchte nochmals betonen: Wir werden uns darum kümmern."

Der Formel-1-Teamchef allerdings hält sich bedeckt, welche Maßnahmen sein Team konkret ergreifen will, und meint nur: "Ich will nicht ins Detail gehen, was wir tun werden und wie wir es tun werden, aber wir nehmen es ernst und wir wollen daran arbeiten, das Geschehene in Ordnung zu bringen. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen."

Man werde die Angelegenheit sicherlich nicht öffentlich diskutieren, sondern direkt mit Masepin regeln, erklärt Steiner. Er erbete sich hierfür "Privatsphäre, weil wir die Sache ernst nehmen", so Steiner. Er versichert: "Wir kümmern uns darum."

Nach Formel-1-Team Haas haben inzwischen auch Automobil-Weltverband (FIA) und Formel 1 eine gemeinsame Stellungnahme herausgegeben. Tenor: Es habe sich bei Masepin um eine "unangemessene Handlung" gehandelt. Alles Weitere überlasse man dem Team zur internen Klärung, heißt es.

Masepin war erst vergangene Woche als Haas-Fahrer für die Formel-1-Saison 2021 vorgestellt worden. Der Russe ist in der Vergangenheit bereits auf und neben der Strecke negativ aufgefallen.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen