powered by Motorsport.com

Grand-Prix-Masters: Mansell siegt erneut

(Motorsport-Total.com) - Nigel Mansell hat nach dem Premierenrennen im vergangenen Jahr auch das erste Rennen der Grand-Prix-Masters-Serie im Jahr 2006 in Katar gewonnen. Der Brite, von der Pole Position aus ins Rennen gegangen, führte über die komplette Distanz von 24 Runden das Feld an. In einem aufregenden Rennen, das von zwei Safety-Car-Phasen unterbrochen wurde, belegte Christian Danner Platz zwei vor Eric van de Poele.

Vor Ort in Katar war auch Cosworth-Boss und ChampCar-Teilhaber Kevin Kalkhoven, der Pläne bestätigte, ein Rennen der Serie für ehemalige Formel-1-Piloten in den USA austragen zu wollen. Gespräche mit Grand-Prix-Masters-Geschäftsführer Scott Poulter seien bereits angelaufen.

"Wir haben darüber gesprochen, wie wir das anstellen könnten, aber wir haben nur gesprochen. Ich habe ihn nur in der vergangenen Nacht zum ersten Mal getroffen, aber das Format hat Potenzial, ich mag das Format", wird Kalkhoven von 'autosport.com' zitiert. Er sei sich sicher, dass die US-amerikanischen Fans sich noch an Fahrer wie die früheren ChampCar-Titelträger Emerson Fittipaldi und Nigel Mansell erinnern könnten.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige