powered by Motorsport.com

Glock: "Ich hatte meinen Spaß"

Erneut war Timo Glock im Qualifiying der Beste der letzten Vier - Trotz Setup-Fehlentscheidung war der Deutsche zufrieden mit seiner Runde

(Motorsport-Total.com) - Für Timo Glock war das Qualifiying auch in Spa-Francorchamps nach dem ersten Durchgang beendet. Der Deutsche qualifizierte sich als 20. und besiegte seinen Teamkollegen auch bei dessen Heimrennen. "Meine Runde war okay. Leider haben wir vom Freien Training ins Qualifiying erstmals für dieses Jahr eine Änderung gemacht, die nicht gut war", schildert Glock.

Timo Glock

Position 20 war für Timo Glock auch bei nassen Bedingungen das Maximum

"Wir haben versucht, die Vorderachse etwas besser zu machen und haben sie viel zu gut gemacht. Das Auto war in diesen Bedingungen sehr schwierig zu fahren und hat sehr stark übersteuert", erklärt er und bilanziert: "Generell haben wir das Maximum herausgeholt. Ich bin mit meiner Runde zufrieden. Ich war wieder nah an Jarno Trulli dran."

"Man muss sich das Glück ein bisschen erarbeiten. Man muss das Wetter hier verstehen. Wir haben im richtigen Moment einen frischen Satz Reifen aufgezogen und ich bin der einzige von HRT und uns, der sich fürs Rennen qualifiziert hat", erkennt der Marussia-Virgin-Pilot, der auf der nassen Strecke Freude am Fahren verspürte: "Ich hatte bei den wechselnden Bedingungen meinen Spaß."