powered by Motorsport.com
  • 03.08.2008 · 20:12

Glock: "Das Auto passt jetzt besser zu meinem Fahrstil"

Der Toyota-Pilot auf der Pressekonferenz über sein Rennen, die Probleme beim Boxenstopp, den Kampf gegen Räikkönen und seinen Magen

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Dank eines großartigen Starts bist du an Robert Kubica vorbeigekommen. Erzähle uns etwas darüber!"
Timo Glock: "Ich musste mich selbst etwas in Bezug auf den Start verbessern, denn meine Reaktionszeit war in den ersten paar Rennen nicht perfekt. Ich habe mich diesbezüglich einfach selbst verbessert. Die Start-Zeit war wirklich, wirklich gut und ich konnte Robert ausbeschleunigen und hatte eine gute erste Kurve."

Timo Glock

Timo Glock darf jetzt endlich auch Champagner versprühen Zoom

"Im letzten Abschnitt des Rennens sah ich, dass ich neun Sekunden vor Kimi liege und eine ordentliche Geschwindigkeit habe, aber sie sagten mir, dass er um fünf Zehntelsekunden pro Runde schneller war. Ich versuchte einfach, mehr und mehr Druck zu machen, und zerstörte mir dabei die Reifen jedes Mal. Ich musste mich also wirklich auf die Reifen konzentrieren und es einfach locker angehen, ruhig bleiben und mich durch Kimi nicht zu sehr unter Druck setzen lassen."#w1#

Frage: "Hättest du dir dieses Ergebnis jemals vorstellen können?"
Glock: "Als ich sah, dass ich um neun Sekunden vor Kimi liege, da dachte ich mir, okay, ich kann etwas schneller fahren, 21.8 oder 21.9, und vielleicht kann ich ihn hinter mir halten, aber ich kann keine 21 fahren, ich fuhr 22.2 oder 22-Mitte."

"Ich war für Kimi einfach zu langsam, und er holte in riesigen Schritten auf mich auf. Aber ich wusste, dass es hier wirklich schwierig sein würde zu überholen, ich versuchte aus diesem Grund einfach, keine Fehler zu machen und vor ihm zu bleiben. Am Ende ist der zweite Platz für das Team einfach perfekt, und für die Konstrukteurswertung wirklich wichtig. Das ist wirklich gut."

Frage: "Du hast im mittleren Abschnitt des Rennens auf Heikki aufgeholt. Hatte dies etwas mit Verkehr zu tun?"
Glock: "Der mittlere Abschnitt des Rennens war ziemlich gut. Mit den härteren Reifen hatten wir das gesamte Wochenende über eine wirklich gute Geschwindigkeit. Als Heikki in Verkehr kam, ich denke das war ein paar Runden später, hatte ich dasselbe Problem. Es ist wirklich schwierig, dicht genug heranzukommen, so dass sie die blauen Flaggen sehen und zur Seite gehen. Das ist für diese Strecke charakteristisch und das gestaltete es etwas schwieriger."

Frage: "Was hat sich für dich deiner Meinung nach verändert, dass es plötzlich so gut läuft?"
Glock: "In Hockenheim hatten wir in Bezug auf das Tempo im Rennen ein wirklich gutes Auto. Ich mag kein Auto, das untersteuert, und es war in dieser Saison manchmal ein Problem, dass das Auto zu sehr untersteuert hat. In Hockenheim und hier ging es einfach mehr und mehr in meine Richtung. Ich kann das Auto so in die Kurve bringen, wie ich das möchte, und es passt mehr zu meinem Fahrstil. Das habe ich hier im Qualifying und auch im Rennen gezeigt."

Frage: "Dein Stopp dauerte 13 Sekunden oder so. Hattest du geplant, dass er so lange dauert, oder gab es ein Problem?"
Glock: "Ich fragte, was das Problem war, ich hatte das Gefühl, dass der Tank-Schlauch nicht richtig saß, aber ich erhielt keine Antwort. Mir wurde gesagt, dass wir dies nach dem Rennen besprechen. Vielleicht hielt ich etwas zu früh an und sie konnten den Tank-Schlauch nicht ansetzen. Das müssen wir diskutieren und analysieren, es kostete uns drei oder vier Sekunden."

Frage: "War die Hitze heute ein Problem?"
Glock: "Die Hitze war für mich kein Problem. Ich verspürte erneut etwas das Problem, das ich in Jerez mit meinem Magen hatte, wo ich meiner Meinung nach beim Test das falsche Essen zu mir nahm und als ich während des Rennens eine Menge getrunken habe, bekam ich mit meinem Magen erneut Probleme. Ich fühlte mich nach dem Rennen nicht perfekt, aber die Hitze war nicht das größte Problem."

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt