Startseite Menü

Getriebewechsel: Startplatz-Strafe gegen Kimi Räikkönen

Nach seinem Crash im dritten Freien Training der Formel 1 2017 in Suzuka muss Kimi Räikkönen das Getriebe an seinem Ferrari austauschen lassen

(Motorsport-Total.com) - Nach Valtteri Bottas erwischt es nun auch Kimi Räikkönen: Der Ferrari-Pilot hatte im dritten Freien Training zum Grand Prix von Japan in Suzuka einen Unfall. Als Folge dessen wechselt Ferrari das Getriebe am SF70H des Formel-1-Weltmeisters von 2007. Es hielt weniger als die vorgeschriebenen sechs Rennen durch. Und das bedeutet: Räikkönen wird in der Startaufstellung zum 16. Rennen der Formel-1-Saison 2017 um fünf Positionen zurückversetzt.

Kimi Räikkönen

Am Haken: Der Ferrari SF70H von Kimi Räikkönen kriegt ein neues Getriebe Zoom

Den Unfall Räikkönens im Training bewertet der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg so: "Es sah so aus, als hätte er nicht damit gerechnet. Und zu wissen, dass du das Auto nicht hundertprozentig im Griff hast, kann das Vertrauen vor dem Qualifying ziemlich erschüttern. Sicher kein Vorteil."

Einen außerplanmäßigen Getriebewechsel musste an diesem Wochenende auch Räikkönens finnischer Landsmann Bottas hinnehmen. Auch er wird in der Startaufstellung von Suzuka um fünf Plätze nach hinten versetzt.

Noch größer ist die Strafe indes bei den beiden Spaniern Carlos Sainz (Toro Rosso) und Fernando Alonso (McLaren): Weil an ihren Fahrzeugen diverse Komponenten ausgetauscht wurden, erhalten Sainz (+20) und Alonso (+35) so große Strafen, dass sie voraussichtlich beide in der letzten Startreihe stehen werden.

Sainz entging übrigens einer weiteren Bestrafung: Im dritten Training war er bei Rot über die Linie am Ende der Boxengasse gerollt. Sein Team und er konnten jedoch anhand der Fahrzeugdaten und mit Hilfe der Onboard-Aufnahmen belegen, dass Sainz zuvor in den Leerlauf geschaltet hatte, sein Fahrzeug aber in den ersten Gang wechselte und daher über die Linie rollte. Die Rennleitung sah aufgrund dessen von einer Strafe ab.

Aktuelle Formel-1-Videos

Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt
Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt

So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet
So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet

Kein PR-Gag: Sind NASCAR-Fahrer bereit für F1?
Kein PR-Gag: Sind NASCAR-Fahrer bereit für F1?

Vlog auf Deutsch: Rosberg Abu-Dhabi-Geheimnisse
Vlog auf Deutsch: Rosberg Abu-Dhabi-Geheimnisse

Autotausch: So schlug sich Alonso im NASCAR
Autotausch: So schlug sich Alonso im NASCAR

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Motorsport-Total.com auf Twitter

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Techniker (M/W) - Kommunikationstechnik Motorsport
Techniker (M/W) - Kommunikationstechnik Motorsport

Ob Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg mit seiner Boxen-Crew spricht, Günther Jauch Anweisungen aus der Regie erhält oder bei Olympischen Spielen Schiedsrichter ...

Formel-1-Tickets

ANZEIGE