powered by Motorsport.com

Getriebewechsel: Grid-Strafe für Romain Grosjean nach FT3

Romain Grosjean muss in Hockenheim um fünf Startpositionen nach hinten, weil das Haas-Team vor dem Qualifying sein Getriebe wechselt

(Motorsport-Total.com) - Für Romain Grosjean hat sein durchwachsenes Abschlusstraining beim Grand Prix von Deutschland in Hockenheim (Formel 1 2016 live im Ticker) Konsequenzen. Denn der Haas-Fahrer geht mit einer Plus-Fünf-Strafe in das Qualifying am Nachmittag.

Romain Grosjean

Romain Grosjean erlebt bisher in Hockenheim kein ideales Wochenende Zoom

Auf seiner vierten Runde drehte sich Grosjean ausgangs Kurve 2 und funkte danach an seine Crew: "Jungs, seid ihr euch sicher, dass die Aero korrekt ist? Ich hätte mich fast gedreht, und irgendwas stimmt mit dem Getriebe nicht." Auf dem Weg zurück an die Box steckte der Haas-Ferrari im vierten Gang fest. Danach drehte Grosjean keine einzige Runde mehr.

Das Haas-Team wechselte in der Box das Getriebe aus. Weil es sich dabei um das für das Rennen vorgesehene Getriebe handelte und Grosjean zuletzt in Ungarn nicht ausgeschieden ist, bedeutet das eine Rückversetzung in der Startaufstellung um fünf Positionen.

Laut Reglement muss ein Getriebe sechs Rennwochenenden (Qualifying und Rennen) überstehen, ehe es straffrei ausgetauscht werden darf.

Formel-1-Liveticker

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!