powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Gerhard Berger bremst Lucas Auer: 2018 DTM statt Formel 1

Der Force-India-Test war für den Neffen der Rennlegende Motivation und Mutmacher, aber keine Nagelprobe für ein Renncockpit: "Formel 1 war nie ein Thema"

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger glaubt an eine Chance seines Neffen Lucas Auer, sich in der Königsklasse zu etablieren. Gleichzeitig bremst er jedoch die Euphorie rund um den aktuellen DTM-Piloten, der Österreichs vielversprechendster und auf absehbare Zeit wohl auch einziger Kandidat auf einen Platz im Fahrerfeld ist. "Schaue ich seine starken Rennen an, dann null Problem. Da sieht man, welches Potenzial er hat", schwärmt Berger im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung von Auer.

Lucas Auer

Lucas Auer beim Test für Force India: Ein Traum ging in Erfüllung Zoom

Auch die Tatsache, dass der 23-jährige Tiroler nach seiner Zeit in der Formel-3-EM keine anderen Monoposto-Serien mehr bestritten haz, bereitet Berger keine Sorgen. "Erfahrung kann er auch in der Formel 1 sammeln", winkt er ab - um doch zu erklären, warum es nicht an der Zeit wäre, Auer in die Beletage zu reden. Da er 2017 den DTM-Titel verpasste, müsse es sein Ziel sein, ihn in der nächsten Saison zu holen. Dazu sei er vertraglich bis Ende nächsten Jahres an Mercedes gebunden.

Trotz eines Tests für Force India im August sei deshalb im Familienkreis nie über einen baldigen Einstieg in die Beletage geplaudert worden: "Formel 1 war nie das Thema", so Berger. "Als Fahrer kommt man am schnellsten in die Formel 1, wenn man seine Visitenkarte abgibt und die DTM gewinnt." Auer scheint das begriffen zu haben und versteht den Einsatz im Force India als Motivation und Vertrauensbeweis. "Als Fahrer kannst du nur mit Resultaten überzeugen, daran arbeite ich", beteuert er.

Aktuelles Top-Video

Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?
Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?

War Melbourne der Ausreißer - oder eher die positiven Wintertests in Barcelona? Dieser Frage gehen wir in unserem TV-Studio nach ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Aktuelle Bildergalerien

Highlights der Formel-1-Fahrerfotos
Highlights der Formel-1-Fahrerfotos

Australien: Fahrernoten der Redaktion
Australien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Australien, Sonntag
Grand Prix von Australien, Sonntag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Freitag
Grand Prix von Australien, Freitag

Das neueste von Motor1.com

Mercedes SL: Die Baureihe 129 wird 30
Mercedes SL: Die Baureihe 129 wird 30

Die australische Polizei fährt jetzt Honda Civic Type R
Die australische Polizei fährt jetzt Honda Civic Type R

Vergessene Studien: BMW Concept Coupé Mille Miglia  (2006)
Vergessene Studien: BMW Concept Coupé Mille Miglia (2006)

Wie viel Platz hat das Porsche Cayenne Coupé wirklich?
Wie viel Platz hat das Porsche Cayenne Coupé wirklich?

Mercedes AMG GT-R mit H&R-Sportfedern
Mercedes AMG GT-R mit H&R-Sportfedern

BMW X1 xDrive25Le: Plug-in-Hybrid mit 110 Kilometer Reichweite
BMW X1 xDrive25Le: Plug-in-Hybrid mit 110 Kilometer Reichweite

Aktuelle Formel-1-Videos

7 Wege, wie F1-Teams das Tabakwerbeverbot umgehen
7 Wege, wie F1-Teams das Tabakwerbeverbot umgehen

Wie ein Formel-1-Auto funktioniert: Der Heckflügel
Wie ein Formel-1-Auto funktioniert: Der Heckflügel

Analyse: Das sind die Schwachstellen von Williams
Analyse: Das sind die Schwachstellen von Williams

Wieso Mercedes Honda als Gefahr sieht
Wieso Mercedes Honda als Gefahr sieht

Wie Hamiltons Unterboden wirklich beschädigt wurde
Wie Hamiltons Unterboden wirklich beschädigt wurde
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950