powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Für 2019: Honda will Ende 2018 noch Experimente wagen

Honda wird das Ende der laufenden Formel-1-Saison dazu nutzen, um Experimente für Red Bull im Hinblick auf 2019 zu machen

(Motorsport-Total.com) - Toro Rosso wird in den verbleibenden sechs Saisonrennen wohl zum Versuchslabor für Motorenpartner Honda, bevor die Japaner ab 2019 auch Schwesterteam Red Bull mit Aggregaten ausrüsten. "Gegen Ende der Saison wird es in Vorbereitung auf das nächste Jahr Möglichkeiten geben, dass wir etwas auf der Strecke ausprobieren können", sagt Motorsport-Leiter Masashi Yamamoto zu 'Motorsport-Total.com'.

Brendon Hartley

Den Toro-Rosso-Piloten drohen 2018 weitere Strafversetzungen Zoom

Der Japaner spricht von einer "Trial-and-Error-Strategie", die Honda dabei fahren möchte. Das heißt: Dinge ausprobieren und schauen, ob sie funktionieren. Der Hersteller hatte zuletzt im Juni einen neuen Verbrennungsmotor eingeführt und bereitet derzeit ein weiteres Upgrade vor, das noch in dieser Saison zum Einsatz kommen soll.

Der Nachteil: Pierre Gasly und Brendon Hartley dürfen sich daher auf weitere Gridstrafen einstellen, weil beide bei den Motoren schon am Limit sind, da Honda schon im Laufe der Saison mehrfach experimentiert hat.

Daher könnte Honda taktisch in Russland eine Strafe kassieren, um beim folgenden Heimspiel in Suzuka nicht nach hinten zu müssen. Oder man wartet mit dem Einsatz des Upgrades auf das Rennen in Austin, bei dem Toro Rosso ebenfalls weitere Updates am Auto geplant hat.

Honda könnte auch Performance-Sprünge durch neue Zusatzteile machen, mit denen man etwa die Effizienz erhöhen oder das Gewicht reduzieren könnte.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Die Formel 1 fährt ab 2021 wieder mit Ground-Effect-Cars, und Jake Boxall-Legge und Jonathan Noble erklären, was dahintersteckt und warum

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

Dubiose Formel-1-Sponsoren
Dubiose Formel-1-Sponsoren

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Samstag
Grand Prix von Großbritannien, Samstag
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter