powered by Motorsport.com

Formel-1-Spion hat wieder einen Job

(Motorsport-Total.com) - Ex-Ferrari-Chefmechaniker Nigel Stepney, Dreh- und Angelpunkt der Spionageaffäre um Ferrari und McLaren-Mercedes, hat wieder einen Job: Der Brite hat einen Vertrag bei der Firma Gigawave unterschrieben, die Onboardkameras für verschiedene Motorsportserien entwickelt.

Angenehmer Nebeneffekt: Gigawave betreibt 2008 auch erstmals ein FIA-GT-Team, in dem sich Stepney aller Voraussicht nach einbringen wird. Gerüchte, wonach er bei einem Aston-Martin-Kundenrennstall angeheuert haben könnte, stehen ja schon seit Monaten im Raum.

Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Mehr-Motorsport-Rubrik.