powered by Motorsport.com

GP Großbritannien

Formel 1 Silverstone 2020: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Hamilton besser als Schumacher? +++ Verstappen: Nur ein Training in Imola "etwas dumm" +++ Grund für Kwjats Reifenschaden +++

16:01 Uhr

Wackelt Vettels Aston-Martin-Deal für 2021?

Spannend bleibt es rund um Sebastian Vettels Zukunft. Während die 'Gazzetta dello Sport' meldet, dass er sich mit Racing Point/Aston Martin eigentlich schon einig war, nennt 'F1-Insider.com' nun Gründe dafür, warum der Deal möglicherweise noch nicht offiziell gemacht wurde. Dort heißt es im Hinblick auf Perez: "Seine mexikanischen Sponsoren [...] sollen jetzt noch mal eine ordentliche Summe Sponsorgeld nachgelegt haben, um Vettel fern zu halten."

Angeblich habe sich Racing-Point-Besitzer Lawrence Stroll nun erst einmal Bedenkzeit erbeten. Das würde erklären, woran der Deal aktuell hakt. Denn während man Vettel ein ordentliches Gehalt zahlen müsste, würde Perez sogar noch Geld mitbringen ...

14:37 Uhr

Die besten Bilder ...

... haben wir auch an diesem Wochenende wieder in einer eigenen Galerie für dich. Schau immer mal wieder rein, denn die Galerie wird in den kommenden Tagen permanent mit frischen Schnappschüssen aufgefüllt.


Fotos: Grand Prix zum 70-jährigen F1-Jubiläum



14:49 Uhr

Apropos Bilder ...

Vorhin haben wir über die neuen Reifenstapel gesprochen. Auch davon haben wir mittlerweile Fotos!

Daniil Kwjat AlphaTauri AlphaTauri F1 ~Daniil Kwjat (AlphaTauri) ~

15:12 Uhr

Russell: Noch keine Punkte für Williams drin

Die PK beginnt pünktlich und zunächst sind die Williams-Piloten an der Reihe. Russell wird gefragt, ob er am vergangenen Sonntag einen Punkt hätte holen können, wenn er nicht wegen einer Strafe vom letzten Platz hätte starten müssen. "Ich denke nicht, dass wir ohne die Strafe aus dem Qualifying einen Punkt geholt hätten", zeigt er sich allerdings realistisch. Man habe zu Beginn des Rennens noch immer Probleme. Zumindest seien aber bereits Fortschritte im Verkehr gelungen, und man könne jetzt besser mit anderen Autos kämpfen.

Klingt aber nicht danach, dass wir an diesem Wochenende die ersten Williams-Punkte 2020 erwarten sollten.


15:31 Uhr

Perez nicht mehr in Quarantäne

Spannende Nachrichten von Racing Point: Sergio Perez befindet sich nicht mehr in Quarantäne! Das heißt aber nicht, dass er an diesem Wochenende auch sicher fahren wird. Er muss noch immer einen negativen Test vorweisen können. Er wird heute noch getestet, ein Ergebnis soll es dann am Abend oder spätestens morgen früh geben.


15:49 Uhr

Was bedeutet den Piloten die Formel 1?

Diese Frage wird heute angesichts des 70-jährigen Jubiläums jedem Fahrer gestellt. Wie erwartet eine Frage, auf die Kimi Räikkönen so gar keine Lust hat. Er antwortet daher ganz pragmatisch, die Formel 1 sei etwas, was er schon viele Jahre mache. Sie sei daher ein großer Teil seines Lebens, aber nicht alles im Leben. Keine großen Emotionen, eine typische Kimi-Antwort eben ...


16:05 Uhr

Hülkenberg in der PK

Da Perez noch keinen negativen Test vorweisen kann, sitzt Nico Hülkenberg wie angekündigt neben Lance Stroll in der Pressekonferenz. Dort gesteht er, dass es "enttäuschend" für ihn wäre, wenn er an diesem Wochenende nicht fahren könne. Gleichzeitig sei aber immer klar gewesen, dass er nur ein temporärer Ersatz für Perez sei. Wenn der Mexikaner wieder einsatzfähig sei, dann werde er ins Cockpit zurückkehren. Und das könnte eben schon an diesem Wochenende sein.


16:11 Uhr

#FragMST

Sven möchte wissen, was man tun kann, um an diesem Wochenende die Sicherheit der Reifen zu gewährleisten. Rein theoretisch wäre ein Pflichtboxenstopp möglich. Aber wie immer sprechen wir hier wirklich nur von der Theorie. Bei Pirelli hat man auch schon erklärt, dass man einfach das gesamte Rennen um ein paar Runden verkürzen könnte. Geht alles, aber in der Praxis wird es vermutlich nicht dazu kommen. Am Ende wird man auf die Eigenverantwortung der Teams setzen, wenn es kein generelles Problem mit den Reifen gibt.


16:19 Uhr

Mercedes erinnert an Stirling Moss

Der W11 geht an diesem Wochenende mit einem lackierten Hufeisen an den Start. Warum? So erinnert man an Stirling Moss, der in diesem April verstorben ist. Eine tolle Geste wieder einmal!


16:26 Uhr

Botschaft von Bottas

Noch vor der PK hat sich der Finne mit einer Videobotschaft an seine Fans gerichtet. Es geht um seinen neuen Mercedes-Vertrag. Nichts besonderes, aber wir wollen es dir natürlich nicht vorenthalten.


16:29 Uhr

Kwjat stellt klar: Abflug wegen Reifenschaden

Der Russe erklärt, dass noch immer nicht klar sei, was seinen Reifenschaden am Sonntag ausgelöst habe. Klar sei aber, dass der Abflug deswegen passiert sei, und dass es nicht seine Schuld gewesen sei. Da war man sich unmittelbar nach dem Rennen ja noch nicht sicher, Kwjat nahm die Schuld zunächst auf sich. Mittlerweile sei aber klar, dass der Reifenschaden hinten rechts der Auslöser war. Zudem erklärt er, dass es einer der heftigsten Unfälle seiner Karriere gewesen sei.


16:46 Uhr

Renault: Probleme am Samstag

Die Renault-Jungs sind in der PK an der Reihe, und dort dreht es sich um die Unterschiede zwischen Qualifying und Rennen. Ricciardo und Ocon sind sich einig, dass der R.S.20 im Rennen aktuell stärker ist. In der Qualifikation habe man noch Schwierigkeiten, aber insgesamt habe man in diesem Jahr ein gutes Auto. Am vergangenen Sonntag habe sich die Balance gut angefühlt, und Ricciardo erklärt, man könnte im Rennen um Top-5-Platzierungen kämpfen.


16:54 Uhr

Lesermeinung

Damit noch einmal zurück zum Thema Schumacher/Hamilton. Während einige Leser der Meinung sind, dass Hamilton nicht besser als Schumacher sei, entgegnet Eric auf Twitter, dass auch Hamilton mit Alonso, Vettel und Co. starke Gegner gehabt habe. Zudem sagt er im Hinblick auf Hamiltons Wechsel zu Mercedes 2013: "Damals sagten noch die gleichen Leute, Hamilton würden seine Karriere gegen die Wand fahren, weil er zu Mercedes ging. Heute sagen die, Hamilton profitiert nur davon." Man habe schließlich vor dem Wechsel nicht wissen können, wie gut das Auto ab 2014 sei.


16:57 Uhr

#FragMST

Ingo hat eine Frage zum vergangenen Rennen. Da bekam Antonio Giovinazzi eine Zeitstrafe. Was er hinter dem Safety-Car falsch gemacht hat? Ganz simpel: Er war einfach zu schnell. Dafür gab es eine Fünf-Sekunden-Strafe und einen Strafpunkt.


17:11 Uhr

Sainz: Dieses Mal etwas konservativer bei den Reifen

Der Spanier zählte zu den Piloten, die am Sonntag einen Reifenschaden hatten. Er erklärt daher, dass man dieses Mal etwas konservativer vorgehen werde. Man habe den Reifen am Sonntag bis ans Maximum seiner Lebensdauer (und offenbar darüber hinaus) gepusht. Einen Reifenschaden habe man allerdings nicht erwartet. Deswegen werde man dieses Mal etwas vorsichtiger sein. Zur Erinnerung: Die Reifen sind an diesem Wochenende eine Stufe weicher als am vergangenen Sonntag.


17:20 Uhr

Die potenziellen Ersatzfahrer der Formel 1

Wir haben eine neue Fotostrecke! Wir haben uns einmal angeschaut, welche Fahrer theoretisch zur Verfügung stehen würden, wenn in diesem Jahr noch einmal ein Pilot ausfallen sollte. Wir hoffen natürlich nicht, dass das passiert. Falls aber doch, dann kann sich das betroffene Team hier gerne einen Überblick verschaffen, wer denn so verfügbar wäre ;-)


Fotostrecke: Die potenziellen Ersatzfahrer der Formel 1 2020


17:28 Uhr

Verstappen stellt klar: "Bin nicht frustriert!"

2020 wird's wohl wieder nix werden mit dem WM-Titel. Mercedes ist zu stark. Doch Verstappen stellt klar: "Ich bin nicht frustriert. Ich habe die Situation akzeptiert, in der wir uns befinden." Und die Situation sei, dass Mercedes einen "unglaublichen Job" gemacht habe und eben vorne sei. Er erinnert allerdings daran, dass er noch immer Woche für Woche ums Podium kämpfen könne. Deswegen sei er nicht frustriert, und es gebe wohl viele, die gerne mit ihm tauschen würden. Da hat er sicher recht.