powered by Motorsport.com

Test in Le Castellet

Formel-1-Live-Ticker: Erster Test der Formel-1-Saison 2016

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Ferrari, Red Bull und McLaren in Frankreich +++ Unterschiedliche Regenreifen im Test +++ Red Bull mit neuer Lackierung +++

18:08 Uhr

Feierabend auch im Ticker

Nach fast zwölf Stunden machen wir den Deckel auf den Ticker drauf. Markus Lüttgens verabschiedet sich, nicht aber ohne euch noch zwei Hinweise an die Hand zu geben. Weitere Nachberichte, unter anderem zu den Problemen bei McLaren findet ihr in Kürze auf unserer Seite. Und morgen früh, pünktlich zum Start des zweiten Testtags in Le Castellet sind wir wieder live dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Abend.


17:37 Uhr

Debüt in rot für Jock Clear

Beim ersten Test des Jahres 2016 darf auch der neue Ferrari-Mann Jock Clear erstmals in rot auftreten. Der frühere Renningenieur von Jacques Villeneuve, der zuletzt für Mercedes tätig war, verstärkt ab dieser Saison das Team von Sebastian Vettel.


17:17 Uhr

Alltagsprobleme eines Formel-1-Stars

Wer glaubt, dass alle Formel-1-Piloten wie Lewis Hamilton im eigenen Privatjet um die Welt fliegen, der täuscht sich. Manche reisen auch im Billig-Flieger - oder auch nicht. Denn Romain Grosjean muss nach einer Flugabsage nun sehen, wie er ans Ziel kommt.


17:12 Uhr

Kimi Räikkönen ist von den neuen Reifen (noch) nicht begeistert

Kimi Räikkönen hat sich zum Testtag geäußert. Von den neuen Reifen, die Pirelli heute eingesetzt hat, ist der Finne noch nicht restlos begeistert. "Wir hatten welche aus dem vergangenen Jahr und einige neue. Die aus dem vergangenen Jahr gefallen mir besser, allerdings ist es noch zu früh, um das abschließend zu bewerten", sagt der "Iceman".

Kimi Räikkönen Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Kimi Räikkönen (Ferrari) ~

17:00 Uhr

Wer ist wie viele Runden gefahren?

Falls ihr euch fragt, wie sich die insgesamt 285 Runden auf die drei Fahrer verteilen, dann haben wir jetzt die Antwort für euch: Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen haben den Kurs jeweils 99 Mal umrundet. Stoffel Vandoorne kommt auf 85 Runden. An seinem McLaren gab es am Nachmittag ein technisches Problem, das ihn zeitweilig in der Box hielt.


16:50 Uhr

Unser Nachprogramm: Bericht und Fotos

Die Nachlese zum ersten Test des Jahres: Der Testbericht meines Kollegen Dominik Sharaf ist jetzt online, und von unserer Agentur xpbimages ist ein frischer Schwung Fotos reingekommen.


Pirelli-Reifentest in Le Castellet


16:47 Uhr

Firsörbesuch dringend nötig

Daniel Ricciardo freut sich anscheinend auf den Feierabend. Falls er noch nicht weiß, was er nun tun soll, würde ich einen Frisörbesuch vorschlagen. Die Mähne scheint auf jeden Fall in der Winterpause keiner Schere nahe gekommen zu sein.


16:38 Uhr

Pirelli liefert Zeiten

Fragenden Menschen kann geholfen werden: Und so hat uns Pirelli gerade die offiziellen Zeiten übermittelt. Dabei ergab sich nur bei Kimi Räikkönen eine kleine Veränderung:

1. Daniel Ricciardo (Red Bull) - 1:08.713 Minuten
2. Stoffel Vandoorne (McLaren) - 1:09.131
3. Kimi Räikkönen (Ferrari) - 1:09.637

Kimi Räikkönen Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Kimi Räikkönen (Ferrari) ~

16:17 Uhr

Keine offiziellen Zeiten

Offizielle Ergebnisse des Tests wurden bisher nicht veröffentlicht, doch wir haben folgende Reihenfolge recherchiert:

1. Daniel Ricciardo (Red Bull) - 1:08.713 Minuten
2. Stoffel Vandoorne (McLaren) - 1:09.131
3. Kimi Räikkönen (Ferrari) - 1:09.754

Ohne offizielle Bestätigung können wir für die Richtigkeit dieser Angaben keine Gewähr übernehmen, aber aussagekräftig sind die Zeiten bei diesem Test ohnehin nicht, da die Piloten ja stumpf nach den Vorgaben von Pirelli fahren mussten.


16:06 Uhr

Pirelli macht Feierabend

Und hier ist auch schon die Ablösung, Markus Lüttgens begrüßt euch und kann direkt verkünden: Es ist Feierabend in Le Castellet. Insgesamt 285 Runden reichen Pirelli offenbar für heute, weiter geht es morgen. Wir bleiben für euch im Live-Ticker aber noch dabei und recherchieren für unsere Nachberichte.


16:00 Uhr

Fliegender Wechsel

60 Minuten sind in Le Castellet noch auf der Uhr, wir wechseln hier im Ticker aber einmal schnell durch. Ruben Zimmermann verabschiedet sich von euch, dafür übernimmt nun mein Kollege Markus Lüttgens. Ich wünsche euch noch viel Spaß hier im Ticker und später mit unseren Nachberichten :-)


15:41 Uhr

Vorbereitungen

Etwas mehr als eine Stunde ist beim heutigen Testtag noch auf der Uhr. Bei Pirelli bereitet man sich aber trotzdem jetzt bereits auf die Action am Dienstag vor. Das könnte noch eine lange Nacht werden.


15:11 Uhr

Drei Millionen Liter

Laut den Streckenbetreibern werden pro Testtag drei Millionen Liter Wasser verwendet, um die Strecke in Le Castellet zu befeuchten. Aber keine Angst: Hier wird kein Wasser verschwendet, es handelt sich dabei um recyceltes Regenwasser.


14:00 Uhr

Keine Mittagspause

In Le Castellet wird währenddessen fleißig weitergetestet. Eine Mittagspause gibt es laut Pirelli heute nicht. Bis 17:00 Uhr läuft der Test noch und wir bleiben natürlich mit dabei.


13:56 Uhr

Bessere Reifen?

Unabhängig vom heutigen Test wünschen sich die Formel-1-Piloten in Zukunft mehr Sicherheit bei den Reifen. Im Gespräch mit der 'BBC' hat der GPDA-Vorsitzende Alexander Wurz verraten, dass sich die Fahrer einen Reifen wünschen, der sicher und in den Kurven schneller ist. Außerdem soll der Kopf der Piloten in Zukunft besser geschützt werden. Mehr dazu lest ihr demnächst bei uns.

Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~~

13:04 Uhr

Harte Arbeit

Die eigentliche Arbeit findet heute hinter den Kulissen statt. Die Pirelli-Ingenieure werten nicht nur die von den Piloten gesammelten Daten aus, sondern müssen auch selbst Hand anlegen. Das wird für einige Beteiligte sicher noch ein langer Arbeitstag werden.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tickets

ANZEIGE