Startseite Menü

Force India: Sutil durch Bremsscheibendefekt gestoppt

Während di Resta im USA-Qualifying knapp den Sprung in die Top 10 verpasste, scheiterte Sutil aufgrund von Problemen bereits im ersten Durchgang

(Motorsport-Total.com) - Paul di Resta startet am Sonntag vom zwölften Platz in den Großen Preis der USA. Teamkollege Adrian Sutil schaffte den Sprung in den zweiten Durchgang nicht, da er auf seinem ersten Versuch in Verkehr geriet und auf dem zweiten Versuch ein Defekt an der Bremsscheibe auftrat. Er belegte schlussendlich Rang 17.

Paul di Resta

Paul di Resta verpasste den dritten Durchgang nur um rund eine Zehntel Zoom

"Ich bin mit dem heutigen Ergebnis ganz zufrieden, denn dies ist eine Strecke, die nicht besonders gut zu meinem Fahrstil passt", so di Resta. "Der Wind legte vor dem Qualifying ein wenig zu, dies gestaltete die Bedingungen schwierig. Ich glaube, dass wir das Maximum daraus gemacht haben. Wir haben heute im Qualifying ein paar schnelle Autos geschlagen, schlussendlich fehlte mir lediglich eine Zehntelsekunde, um es in den dritten Qualifying-Durchgang zu schaffen."

"Ich hatte geplant, im zweiten Qualifying-Durchgang eine schnelle letzte Runde zu fahren, aber auf meiner Runde aus den Boxen lief ich auf Lewis Hamilton auf, der seine Reifen abkühlte. Dies bedeutete, dass meine Runde aus den Boxen beeinträchtigt war, also brach ich den Versuch ab. Wir können morgen die Reifen frei wählen. Wir haben kürzlich gezeigt, dass unsere Leistung am Renntag unsere Stärke ist. Sollte uns ein guter Start gelingen und wir die Strategie optimieren können, dann werden Punkte in Reichweite sein."

Sutil ist enttäuscht

"Das ist heute ein enttäuschendes Ergebnis", so Sutil. "Das Auto war in allen Einheiten schnell, aber heute lief es nicht nach Plan. Ich musste auf meiner schnellen Runde im ersten Qualifying-Durchgang eine Menge Autos überholen, inklusive eines Marussia, als ich in die letzte Kurve fuhr, und das hat mich die Chance gekostet, es in den zweiten Qualifying-Durchgang zu schaffen."

"Ich begann eine weitere Runde und erlitt einen Defekt an der Bremsscheibe vorne rechts, was für mich das Ende der Einheit bedeutete. Also startete ich von Position 17, und ich hoffe einfach nur, dass wir in Bezug auf die Strategie etwas tun können, um zu versuchen, morgen in die Punkte zu kommen."

"Für Force India ist dies heute ein gemischtes Qualifyingergebnis", so Teamchef Vijay Mallya. "Paul hatte eine gute Einheit und zeigte zwischen dem letzten Training und dem Qualifying eine große Verbesserung. Er hat sich selbst in eine starke Position gebracht, um morgen um Punkte zu fahren."

"Adrian hatte das Pech, dass Verkehr seine beste Chance im ersten Qualifying-Durchgang beeinträchtigte. Seine letzte Chance einer schnellen Runde wurde aufgrund eines Defekt der Bremsscheibe vorne rechts beendet, was zu einem Plattfuß führte. Das ist Pech, denn er war nicht in der Lage, die wahre Geschwindigkeit des Autos zu zeigen. Unsere Aufgabe ist es nun zu versuchen, die Strategie zu verwenden, um ihn in den Kampf um Punkte zu bringen."

Das neueste von Motor1.com

Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen
Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen

Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny
Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny

Heel Tread: Coole Socken für Autofans
Heel Tread: Coole Socken für Autofans

VW Atlas Cross Sport geleakt
VW Atlas Cross Sport geleakt

Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor
Spektakuläres Custom Bike mit BMW-Boxermotor

Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er
Neuer Renault Mégane R.S. Trophy: Das kostet er

Aktuelle Bildergalerien

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!