Startseite Menü

Force India: Perez' Unfall durch langes Randstein-Räubern

Force India hat analysiert, dass Sergio Perez vor seinem Unfall zu lange über die Randsteine gefahren ist, was seine Aufhängung zum Kollabieren gebracht hat

(Motorsport-Total.com) - Ausgiebiges Nutzen der Randsteine soll zum Aufhängungsbruch bei Sergio Perez' Force India im Freien Training zum Großen Preis von Ungarn geführt haben, das erklärt zumindest der Betriebsdirektor des Teams, Otmar Szafnauer. Durch das ständige Überfahren der Randsteine seien die Belastungen auf die Bauteile so groß geworden, dass die Aufhängung schließlich kollabierte und den Mexikaner in einen Unfall schickte.

Sergio Perez

Sergio Perez war vor seinem Unfall zu lange über die Randsteine gerumpelt Zoom

"Der Schaden kam dadurch, dass die Belastungen höher als bei jedem anderen Kurs im Kalender waren. Die Randsteine sind so lang, dass wenn man sie komplett mitnimmt, man eine hohe Frequenz und eine ordentliche Belastung bekommt, die man sonst nirgendwo sieht", sagt er. "Man kann trotzdem drüberfahren, aber man sollte nicht für immer darauf bleiben."

Bei Force India hatte man auf den Schaden reagiert und seine beiden Autos nicht am zweiten Training teilhaben lassen. Man verstärkte die Aufhängungen und nimmt seit heute Morgen wieder regulär am Formel-1-Betrieb teil. Weil Perez bei seinem Überschlag allerdings die neuen Teile seines Force Indias beschädigte, muss er mit den ursprünglichen Teilen der B-Version des Boliden auskommen. Mit sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Teamkollege Nico Hülkenberg hatte Perez im zweiten Qualifyingabschnitt Rang 13 belegt.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Elektriker (W/M) in der Fahrzeug- und Softwareentwicklung
Elektriker (W/M) in der Fahrzeug- und Softwareentwicklung

IHRE AUFGABEN: In unserem Team in München warten, überprüfen und bestücken Sie komplexe elektrotechnische Testsysteme, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden ...

Motorsport-Total.com auf Twitter