powered by Motorsport.com

Fit halten für die Formel 1: Giedo van der Garde testet GP2

Giedo van der Garde testet heute in Valencia einen GP2-Boliden von Campos, doch der Niederländer lässt die Augen nicht von der Formel 1

(Motorsport-Total.com) - Der Plan von Giedo van der Garde ist nicht aufgegangen: Nach seinem Debütjahr bei Caterham schloss sich der Niederländer als Testpilot Sauber an, um dort für 2015 ein Stammcockpit zu ergattern. Angeblich stand van der Garde auch als neuer Pilot fest, doch in letzter Sekunde kam der Deal mit Felipe Nasr dazwischen.

Giedo van der Garde

Giedo van der Gardes Cockpitsuche war bislang nicht erfolgreich Zoom

Wie es mit dem 29-Jährigen in der kommenden Saison weitergeht, steht noch nicht fest. Für den heutigen Montag hat sich allerdings schon eine Testgelegenheit gefunden: In Valencia testet van der Garde heute ein GP2-Auto von Campos, für deren Vorgängerteam Addax er zwei Jahre lang unterwegs war.

"Ich freue mich über die Einladung", sagt der Niederländer gegenüber 'De Telegraaf'. "Für mich ist das der beste Weg, um fit zu werden und in einem Rhythmus zu bleiben." Eine Rückkehr zum Team ist allerdings ausgeschlossen: Zum einen hat Campos mit Arthur Pic und Rio Haryanto seine beiden Fahrer für die Saison 2015 bereits bestätigt, zum anderen könnte van der Garde gar nicht in die GP2 zurückkehren.

Denn das Sportliche Reglement lässt keinen Piloten an der Nachwuchsserie teilnehmen, der bereits eine komplette Saison in der Formel 1 hinter sich gebracht hat - wie van der Garde bei Caterham 2013. Doch das ist auch nicht das Ziel des Niederländers: "Meine Ambition ist und bleibt, in der Formel 1 zu fahren", sagt er. Aktuell gibt es aber keinen Platz für ihn, denn auch Sauber hat bereits Ferrari-Junior Raffaele Marciello als Testpiloten verpflichtet.