powered by Motorsport.com
Startseite Menü

FIA erklärt Eau Rouge zur DRS-Sperrzone

Sicherheitsbedenken bei den Beteiligten: In der berühmt-berüchtigten Eau Rouge dürfen die Piloten am Wochenende ihre Heckflügel nicht verstellen

(Motorsport-Total.com) - Vier Tage vor dem Trainingsauftakt zum Großen Preis von Belgien steht fest: In der legendären Eau Rouge dürfen die verstellbaren Heckflügel der Formel 1 nicht aktiviert werden. Dies verkündete der Automobil-Weltverband (FIA) am Montagnachmittag. Grund für diese Maßnahme ist in erster Linie die Sicherheit der Fahrer, denn die Eau Rouge ist auch ohne technische Spielerei eine Herausforderung.

Adrian Sutil

In der Eau Rouge bleiben die Heckflügel in Training und Rennen geschlossen Zoom

Zu diesem Schluss kam nun auch die FIA, nachdem sich die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen intensiv mit dieser Materie befasst hatten. Einige Fahrer hatten den Weltverband darauf hingewiesen, dass der Einsatz der verstellbaren Heckflügel in der Eau Rouge ein erhöhtes Risiko mit sich bringen könnte. Zudem sollen manche Systeme nicht immer ganz fehlerfrei funktionieren.

In der Eau Rouge, wo die Piloten ihren Heckflügel nicht durch das Betätigen der Bremsen wieder in seine Ausgangsposition bringen können, hätte ein defektes System möglicherweise fatale Folgen. Ein solches Szenario wird mit dem Verbot ausgeschlossen, denn im Training und in der Qualifikation ist der Einsatz des verstellbaren Heckflügels (DRS) an dieser Stelle tabu. Die Rennsituation ist anders.

Weil die DRS-Zone erst nach der Eau-Rouge-Senke beginnt, sehen die Beteiligten darin kein Falsch. Die Fahrer können ihre Heckflügel beim Großen Preis von Belgien demnach wie vorgesehen in der Radillion-Kurve aktivieren und das System auf der Anfahrt zur Les-Combes-Schikane zu einem Überholversuch nutzen. Bis auf Eau Rouge ist DRS in Training und Qualifying in Spa frei nutzbar.¿pbvin|512|3978||0|1pb¿

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Das neueste von Motor1.com

VW Touareg V8 TDI (2019): Das kostet er
VW Touareg V8 TDI (2019): Das kostet er

Neuer Ford Focus ST Turnier kommt im Sommer 2019
Neuer Ford Focus ST Turnier kommt im Sommer 2019

Renault Mégane R.S. Trophy-R erzielt neuen Rundenrekord auf der Nordschleife
Renault Mégane R.S. Trophy-R erzielt neuen Rundenrekord auf der Nordschleife

Lada Vesta Sport im Test: Was kann der Russen-GTI?
Lada Vesta Sport im Test: Was kann der Russen-GTI?

Audi Q5 55 TFSI e quattro (2019) mit Plug-in-Hybrid-Antrieb
Audi Q5 55 TFSI e quattro (2019) mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Alle Plug-in-Hybride auf dem Markt (2019)
Alle Plug-in-Hybride auf dem Markt (2019)

Aktuelle Bildergalerien

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45