powered by Motorsport.com

Ferrari will für 2008 ein völlig neues Auto bauen

Der 2008er Ferrari soll sich völlig vom 2007er Boliden unterscheiden, verriet jetzt Technikchef Aldo Costa - Von der Aerodynamik bis zur Elektronik wird alles neu

(Motorsport-Total.com) - Im Januar will Ferrari den neuen Ferrari enthüllen - und es soll ein Auto werden, das wieder von Anfang an stark und konkurrenzfähig ist. Und das der Konkurrenz während der Saison keine Chance lässt, doch noch aufzuholen. Rekordweltmeister Michael Schumacher und die Fahrer sammelten bei den Tests in Barcelona und Jerez schon wichtige Daten, die Entwicklung des neuen Autos läuft. Es soll keine völlige Revolution werden, sich aber doch in fast allen Bereichen vom 2007er Fahrzeug unterscheiden.

Aldo Costa

Aldo Costa arbeitet am neuen Auto für 2008, das in allen Bereichen neu sein wird

"Es wird ein völlig neues Auto, auch wenn radikale Schritte wegen des Reglements nicht möglich sind", verriet Ferrari-Technikchef Aldo Costa im Interview mit der 'Gazzetta dello Sport'. "Die Vorderpartie des Autos wird anders sein, die Seitenkästen werden eine andere Form haben und der Flügel wird auch neu sein."#w1#

Völlig neu überdacht wird auch die Elektronik, so Costa: "Die ECU hat uns dazu gezwungen, am Motor und am Getriebe zu arbeiten. Sie müssen 2008 in vier Rennen eingesetzt werden." Die ersten Tests in Barcelona und Jerez seien erfolgreich gewesen, erklärte der Technikchef weiter: "Wir konnten problemlos vier Renndistanzen simulieren. Es wird noch weitere neue Komponenten bei der Aufhängung und im Getriebe geben, dann ist sogar noch schnelleres Schalten möglich."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!