powered by Motorsport.com

Ferrari suspendiert Sportdirektor und Vettel-Vertrauten Rivola

Ferrari trennt sich von Sportdirektor Massimo Rivola, mit dem Sebastian Vettel schon bei Toro Rosso arbeitete: Über die Gründe und seine Zukunft herrschen Rätselraten

(Motorsport-Total.com) - Verwirrung in Barcelona: Ferrari-Sportdirektor Massimo Rivola, der seit 2009 für die Scuderia arbeitet, ist nicht nach Spanien gereist. Laut der italienischen Tageszeitung 'La Repubblica' hat sich Ferrari vor dem Europaauftakt vom 43-Jährigen getrennt. Mit ihm sollen auch ein Logistikmanager und ein Koch suspendiert worden sein. Die Pressestelle wollte die Personalie nicht kommentieren.

Sebastian Vettel, Massimo Rivola

Sportdirektor Massimo Rivola und Sebastian Vettel gehen getrennte Wege Zoom

Rivola war einer der letzten verbliebenen Vertrauensleute von Ex-Teamchef Stefano Domenicali. Zudem kannte er Sebastian Vettel noch aus seiner Toro-Rosso-Ära. Auf die Frage, warum der Italiener nun nicht mehr für sein Team arbeitet, gibt sich der viermalige Weltmeister wenig auskunftsfreudig: "Ich glaube, es sind persönliche Gründe. Weiter sollte man dann auch nicht fragen."

Die Trennung scheint endgültig - wie es mit Rivola nun weitergeht, ist aber unklar. Gerüchte, er könnte dem von Ferrari geschiedenen Fernando Alonso wie Landsmann Andrea Stella zu McLaren folgen, werden vom Rennstall aus Woking dementiert. "Wir haben nicht mit ihm gesprochen und ihn schon gar nicht verpflichtet", sagt ein Sprecher gegenüber 'Motorsport.com'.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950