powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ferrari mit noch weniger Marlboro

Ferrari lenkt ein: Nach Kritik von Anti-Tabak-Organisationen sind alle Nennungen von Marlboro im Team mit sofortiger Wirkung verschwunden

(Motorsport-Total.com) - Erst kürzlich haben Ferrari und Marlboro ihre Partnerschaft erneut verlängert. Dabei ist Tabakwerbung seit Jahren untersagt. Doch direkt beworben wird die Zigarettenmarke von Philip Morris indes nicht. Bis vor knapp einem Jahr erinnerte aber ein Barcode auf der Motorenabdeckung an die berühmte Schachtel.

Ferrari-Logo

Nur noch Scuderia Ferrari: Marlboro ist aus den Teamdarstellungen verschwunden Zoom

Nach Protesten nahm man seitens Ferrari den Barcode vom Auto. Entfernt erinnerte dann nur noch das offizielle Teamlogo an die rot-weiße Zigarettenschachtel. Zudem taucht Ferrari in allen Meldelisten der Formel 1 offiziell als "Scuderia Ferrari Marlboro" auf. Daran hatten zuletzt zwei Anti-Tabak-Organisationen Anstoß genommen.

In der Meldeliste in Silverstone ist nun von Marlboro nichts mehr zu sehen. Die Logos enthalten keinen Bezug mehr zu Marlboro, und auch die Nennung für das Rennen erfolgte mit dem ursprünglichen Teamnamen: Scuderia Ferrari. Das bisher letzte Mal meldete Ferrari in Japan 1996 unter dieser Bezeichnung.

Seitens Ferrari möchte man damit an das 60-jährige Jubiläum des ersten Sieges in der Formel 1 erinnern. Am 14. Juli 1951 gewann Jose Froilan Gonzalez im Ferrari 375 in Silverstone - der erste von bisher 215-Ferrari-Siegen in der Formel 1. Doch die jüngste Kritik spielte bei dieser Umbenennung aber sehr wohl eine Rolle.

"Philip Morris und Ferrari haben auf die jüngst geäußerten Bedenken bezüglich des offiziellen Ferrari-Team-Namens reagiert und entschlossen, dass Marlboro ab sofort und weltweit kein Teil des Namens des Teams mehr sein wird", erklärte Ferrari-Sprecher Luca Colajanni gegenüber 'Pitpass'. "Auch wenn wir die Bedenken nicht teilen, so steht unsere Entscheidung in Bezug zu unserer Verantwortung bei ähnlichen Problemen. Zudem verhindern wir damit eine unnötige und unproduktive Debatte."

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco

Grand Prix von Monaco, Technik
Grand Prix von Monaco, Technik

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Reaktionen zum Tod von Niki Lauda
Reaktionen zum Tod von Niki Lauda

Aktuelle Formel-1-Videos

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

Wie man besser nicht durch Monaco fährt
Wie man besser nicht durch Monaco fährt

Social Media: Tribute zum Tod von Niki Lauda
Social Media: Tribute zum Tod von Niki Lauda

Niki Lauda: Was ihn so besonders machte
Niki Lauda: Was ihn so besonders machte

Piola: Highlights aus 50 Jahren F1 in Monaco
Piola: Highlights aus 50 Jahren F1 in Monaco
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!