powered by Motorsport.com
  • 02.12.2008 · 13:49

  • von Roman Wittemeier

Ferrari: Eiskanal statt Windkanal

(Motorsport-Total.com) - Die Zusammenarbeit von Ferrari mit dem nationalen olympischen Kommitee in Italien trägt erste sichtbare Früchte. Mehrere Mitarbeiter der Scuderia haben im Eiskanal von Cesana einen neuartigen Rennbob erprobt. Der Schlitten ist mit Aerodynamik-Spezialisten in Maranello entwickelt worden und soll die italienische Mannschaft bei den Winterspielen 2010 in Vancouver zum Sieg bringen.

Schon vor einigen Monaten hatte Ferrari vom Olympischen Kommitee den Auftrag zum Bau eines solchen Hightech-Bobs für Starpilot Fabrizio Tosini erhalten. In den Werkstätten in Maranello sollen nach Angaben der 'Gazzetta dello Sport' zehn Mitarbeiter an dem Projekt beteiligt sein. Den ersten Wettbewerb will man im kommenden Jahr im Rahmen der Weltmeisterschaften mit dem Ferrari-Bob bestreiten.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!