powered by Motorsport.com

Fernando Alonso: Ärzte entscheiden in der kommenden Woche

Nach seinem Unfall müssen letzte Checks die Renntauglichkeit des Spaniers bestimmen - Magnussen: "Es wäre schwierig, in Melbourne zu fahren"

(Motorsport-Total.com) - McLaren und Ron Dennis rechnen fest im einem Renneinsatz Fernando Alonsos beim Australien-Grand-Prix in Melbourne, abschließend bestätigen wollen sie ihn aber nicht. Laut Eric Boullier wird es in der kommenden Woche Gewissheit über die körperliche Formel-1-Tauglichkeit des Spaniers nach seinem Unfall geben: "Sobald die Ärzte grünes Licht geben", tastet sich der Franzose am Samstag am Rande der Testfahrten in Barcelona vor. "Ich denke, das sollte nächste Woche der Fall sein."

Fernando Alonso

Fernando Alonso: Daumen hoch im Krankenhaus oder bittere Enttäuschung? Zoom

Die vorherrschende Unsicherheit will Boullier nicht als Grund zur Beunruhigung bezüglich der Gesundheit Alonsos verstanden wissen: "Es ist nicht so, dass etwas nicht in Ordnung wäre. Die letzten Checks müssen noch gemacht werden", erklärt er. McLaren hat bereits verkündet, dass Ex-Stammpilot Kevin Magnussen wie bei den Testfahrten als Ersatzmann parat steht.

Wohl fühlt sich der junge Däne aber nicht ganz: "Es wäre schwierig, in Melbourne zu fahren, weil ich im Winter nicht meine eigene Crew und meine Mechaniker um mich herum hatte. Ich stand etwas an der Seitenlinie", kommentiert er seine Degradierung zum unsichtbaren Dritten dezent zerknirscht und sehnt sich nach einem Stammcockpit: "Das ist etwas ganz anderes, wenn man jemanden hat, mit dem man täglich arbeitet. Nichtsdestotrotz wäre ich glücklich, wenn ich fahren könnte."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!