Startseite Menü
  • 29.12.2006 15:12

Expertenumfrage: Senna hängt Schumacher ab

Klaus Ludwig: "Ayrton ist ein Mythos, Schumacher nur ein Rennfahrer" - Senna landete in der Gunst der Rennsportexperten ganz vorn

(Motorsport-Total.com/sid) - Michael Schumacher oder Ayrton Senna, wer ist der schnellste Formel-1-Fahrer aller Zeiten? Diese Frage spaltet schon seit vielen Jahren die Motorsport-Welt. Eine Umfrage des britischen Fachmagazins 'F1 Racing' unter Experten wie FIA-Präsident Max Mosley, 'F1Total.com'-Experte Hans-Joachim Stuck oder Christian Danner hat jetzt ergeben: Der am 1. Mai 1994 in Imola tödlich verunglückte Brasilianer Senna hängt den siebenmaligen Weltmeister ab, auch wenn der am 22. Oktober in Sennas Geburtsstadt São Paulo zurückgetretene Schumacher aufgrund seiner Erfolge als "König der Rennfahrer" in Rente gegangen ist.

Ayrton Senna

Ayrton Senna setzte sich in einer Expertenumfrage erneut durch Zoom

"Ich habe mich auch für Senna vor Schumacher entschieden. Denn Ayrton musste in einem Umfeld kämpfen, in dem die Rennautos viel schwieriger zu fahren und auch schlechter waren als die heutigen Formel-1-Fahrzeuge", sagte 'RTL'-Experte Christian Danner dem 'sid': "Deshalb halte ich das Ranking für das einzig richtige." Auf Position drei landete der Schotte Jim Clark, der am 7. April 1968 bei einem Formel-2-Rennen in Hockenheim ums Leben kam.#w1#

Vergleich kaum möglich

Auch "Mister DTM" Bernd Schneider, mit fünf Titeln der "Schumi" des Tourenwagensports, kann mit dieser Reihenfolge leben, wie er sagt: "Alle drei waren zu ihrer Zeit unglaublich schnell und sicher die Besten, sie gehörten zu den Größten in der Formel 1." Ein Vergleich, wer wirklich der absolut Schnellste sei, darauf hätte es nur innerhalb eines Teams die richtige Antwort gegeben, schränkte der bekennende "Schumi"-Fan Schneider aber ein.

Senna holte drei WM-Titel (1988, 1990, 1991); und seine in rund zehn Jahren eroberten 65 Pole Positions galten einst sogar als Rekord für die Ewigkeit, bis Schumacher auch diese Bestmarke löschte und auf 68 schraubte. Als er in diesem Jahr in Bahrain zum 65. Mal auf dem ersten Startplatz gestanden habe, sei dies für ihn wie eine Zäsur gewesen, gibt Schumacher heute zu. Da habe er nach dem Qualifying erstmals an Rücktritt gedacht.

Schumachers Bewunderung für Senna wurde erstmals wirklich bekannt, als er in Monza 2000 die 41 Siege der brasilianischen Rennfahrerlegende egalisierte - und anschließend im Rahmen der FIA-Pressekonferenz voller Rührung in Tränen ausbrach. "Ich weiß auch nicht, die Geschichte von Ayrton ist eine Geschichte, die mich immer verfolgt hat. Jedes Mal, wenn ich damit konfrontiert werde, werde ich sehr emotional", meinte Schumacher.

Senna als Mythos

"Senna und Schumacher waren sicher die Schnellsten. Aber wer wirklich besser war, das hätte man nur feststellen können, wenn beide im gleichen Team gefahren wären", sagte Tourenwagen-König Klaus Ludwig dem 'sid'. Senna habe ein unvergleichbares Charisma gehabt, er sei ein Mythos, "Michael dagegen nur ein sehr guter Rennfahrer".

Auch Michael Bartels, der 1991 als Lotus-Pilot wenige Wochen vor Schumachers Debüt in Spa/Belgien viermal an der Qualifikationshürde für einen Grand Prix scheiterte, bekommt allein schon beim Namen Senna ganz glänzende Augen. "Für mich ist Ayrton der schnellste Formel-1-Pilot. Von seinem Fahrtalent her war er wie kein anderer in der Lage, die absolute Traumrunde zu fahren", meint der "Blitz aus Plettenberg", räumt aber zugleich ein: "Er war sicher nicht der kompletteste Rennfahrer. Da sehe ich Michael Schumacher an erster Stelle."

Vom aktuellen Formel-1-Starterfeld schafften es nur wenige Kandidaten in die Top 50: Weltmeister Fernando Alonso belegte Rang acht, Schumachers Ferrari-Nachfolger Kimi Räikkönen landete auf Platz 13. Übrigens: Zweitbester Deutscher dieses Rankings ist der 1985 tödlich verunglückte Stefan Bellof auf Position 19. Und so wurde gewählt: Jeder Experte musste ein Top-20-Ranking erstellen, bei dem der Erste 20 Punkte, der Zweite 19 und so weiter bekam. Am Ende wurde dann zusammengezählt und ein Gesamtklassement erstellt.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Entwicklungsingenieur / Konstrukteur (m/w) CATIA im Automotive
Entwicklungsingenieur / Konstrukteur (m/w) CATIA im Automotive

Im Großraum StuttgartAnzeigenkennzeichen: T-1133Ihre Aufgaben: Entwerfen und Konstruieren von 3-D-Modellen sowie Mitwirken beim Erstellen der erforderlichen Fertigungsunterlagen ...

Formel-1-Tickets

ANZEIGE