powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Entscheidet das 'CRB' über Glocks Zukunft?

Timo Glock hat offenbar einen Vertrag mit BMW und einen mit Toyota, nun soll das 'Contract Recognition Board' über die Zukunft des Deutschen entscheiden

(Motorsport-Total.com) - Am Rande des Großen Preises von Brasilien in Sao Paulo zeigte sich der frisch gebackene GP2-Champion Timo Glock zuversichtlich, dass er schon in Kürze etwas über seine Zukunft in der Formel 1 sagen kann. Doch nach wie vor wissen die Fans des Deutschen nicht, wo Glock in der kommenden Saison fahren wird.

Timo Glock und Mario Theissen

Tauziehen um Glock: Auch BMW hat einen Vertrag mit dem Deutschen Zoom

Es ist kein Geheimnis, dass sich Toyota um die Dienste des 25-Jährigen bemüht. Auf der anderen Seite hat der Glock immer wieder erklärt, dass er gern im BMW Sauber F1 Team bleiben möchte und ein weiteres Jahr als Testfahrer anhängen würde, jedoch nur dann, wenn man ihm zugesichert, dass er in Zukunft für das Team Rennen bestreiten darf.#w1#

Nun soll Toyota Glock einen Vertrag vorgelegt haben und musste diesen auch dem 'Contract Recognition Board' (CRB) in Genf übergeben, bei dem alle Formel-1-Verträge hinterlegt werden müssen. Dadurch soll eine Transparenz gewährleistet und im Falle des Falles Streitfragen geklärt werden können.

Nach Informationen der 'Bild'-Zeitung hat BMW auf Glock eine Option gezogen, wonach dieser auch in der kommenden Saison als Testfahrer für den Rennstall arbeiten müsste. Glock wiederum möchte unbedingt Rennen fahren, und will aus diesem Grund das Angebot des japanischen Rennstalls annehmen und könnte dort natürlich auch wesentlich mehr Geld verdienen - das Blatt spekuliert auf 5 Millionen Euro pro Jahr.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen erklärte gegenüber der 'Bild', dass man den Piloten bis zum heutigen Tag gefördert hat und bereit sei, dies auch in Zukunft zu tun: "Timo hat einen bestehenden Vertrag. Wir wurden vom 'CRB' informiert, dass ein anderer Vertrag eingereicht wurde, der mit dem bestehenden in Konflikt steht."

Nach Aussage des 55-Jährigen kenne man den Inhalt dieses Vertrages nicht und warte nun ab, zu welchem Entschluss das 'CRB' kommt. Glock-Manager Hans-Bernd Kamps bestätigt, dass "zwei weltweit angesehene Top-Marken" ein "großes Interesses an einer Zusammenarbeit" mit seinem Schützling haben. Nun hofft man, dass es schnell eine vernünftige Lösung geben wird.

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950