powered by Motorsport.com
  • 07.11.2014 18:06

  • von Dominik Sharaf

Di Montezemolo startet wieder durch: Job bei Alitalia?

Der 67-Jährige soll im Zuge einer Neuausrichtung der italienischen Fluggesellschaft den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernehmen - EU-Entscheid steht noch aus

(Motorsport-Total.com) - Luca di Montezemolo scheint nur einen Monat nach seinem Abschied von Ferrari einen neuen Job in Aussicht zu haben. Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' am Freitag berichtet, steht der Ex-Präsident vor einem Engagement als Vorstandsvorsitzender der Fluggesellschaft Alitalia. Die Personalie steht im Zusammenhang mit einem Einstieg des Konkurrenten Etihad bei der defizitären Römer Airline, dem allerdings noch die EU-Kartellbehörden zustimmen müssen.

Eine Entscheidung wird am 17. November erwartet. Während sich beide Unternehmen zum Thema nicht äußern, sehen Analysten in dem Deal einen vielversprechenden Schritt in Richtung einer Rettung der angeschlagenen Alitalia. "Weltweit ist di Montezemolo in Geschäftskreisen ein anerkannter Mann. Ihn als Vorstandsvorsitzenden zu gewinnen wäre definitiv ein Erfolg und würde dazu beitragen, eine starke Marke aufzubauen", heißt es aus Analystenkreisen.

Di Montezemolo und Alitalia werden seit längerer Zeit miteinander in Verbindung gebracht. Erst im Juni hatte der 67-Jährige eine Absage erteilt, weil er plante, in den Diensten der Mythosmarke zu verbleiben: "Für mich gibt es nur Ferrari, denen ich mich sehr verpflichtet fühle. Es ist also nichts dran", erklärte di Montezemolo damals. Zwischenzeitlich hatte er auch mit einer Karriere in der Spitzenpolitik kokettiert.