powered by Motorsport.com
  • 06.05.2022 · 21:21

  • von Kevin Hermann, Co-Autor: Erwin Jaeggi

David Coulthard: Vergesst Sergio Perez nicht im WM-Kampf!

David Coulthard geht davon aus, dass Sergio Perez im Formel-1-WM-Kampf eingreifen wird - Verlängerung mit dem Mexikaner wäre eine logische Entscheidung für Red Bull

(Motorsport-Total.com) - Während jeder über den Formel-1-WM-Kampf zwischen Charles Leclerc und Max Verstappen spricht, betont Ex-Pilot David Coulthard, dass man Red-Bull-Fahrer Sergio Perez nicht unterschätzen sollte. Dem Mexikaner traut er zu, eine gewichtige Rolle in der Fahrerwertung zu spielen.

Sergio Perez

Sergio Perez während der Medienarbeiten in Miami Zoom

Beim Charity-Event von IWC Schaffhausen im Miami Beach Golf Club sagte Coulthard gegenüber der niederländischen Edition von 'Motorsport.com': "Die neue Generation der Autos passt besser zu Checos Fahrstil. Er ist jetzt näher dran an Max und ich denke, dass er vorne mitmischen kann. Er ist ein ernst zu nehmender Anwärter für die Meisterschaft."

Dennoch geht der Schotte davon aus, dass Perez mit Verstappen eine harte Nuss zu knacken hat, da sich der Niederländer "mit dem Schwung seines ersten Titelgewinns" in einer ganz anderen Karrierephase befindet.

Coulthard: Verstappen und Perez ideale Fahrerpaarung

"Aber die Frage ist für mich: Hat Checo es verdient, in der Formel 1 zu sein? Auf jeden Fall. Ist er in der Lage, die Leistung dieses Autos auszunutzen? Auf jeden Fall. Kann er Max über eine ganze Saison hinweg schlagen? Nun, das liegt in seinen Händen. Unsere Meinung ändert daran nichts. Er muss rausgehen und zeigen, dass er es kann", so Coulthard.

Nach dem Abgang von Daniel Ricciardo nach der Saison 2018 hat das Red-Bull-Team lange keinen idealen Ersatz gefunden, da die Versuche mit Pierre Gasly und Alexander Albon nicht zufriedenstellend verliefen. Laut Coulthard hat das Team mit Perez nun einen ausgezeichneten Teamkollegen für Verstappen gefunden.

"Die beiden sind ein tolles Paar. Sie respektieren sich und sie kommunizieren gut mit den Ingenieuren. Wenn Max Checo nicht mögen würde, dann wäre er nicht im Team. Jetzt ist er fest in diesem Team etabliert und wenn er so weitermacht wie bisher, ist seine Zukunft in der Formel 1 gesichert."

Coulthard würde Perez nicht mit Gasly tauschen

Dass man sich bei Red Bull auch nach anderen Fahrern wie Pierre Gasly umschaut, sei völlig normal: "Ich denke, das werden sie tun, denn das gehört zu den Aufgaben eines Teams. Egal, ob es sich um ein Fußballteam oder um ein Formel-1-Team handelt, man schaut immer über die aktuellen Fahrer hinaus."

"Sie müssen sich fragen: Wer ist der neue Max Verstappen, wer ist der nächste Checo Perez? Man kann nicht einfach darauf warten, dass sie zu einem kommen. Deshalb hat Red Bull auch ein Programm für junge Fahrer", erklärt Coulthard.


Dennoch geht er davon aus, das Red Bull den Vertrag von Perez verlängern wird, da er neben seinen guten Leistungen auch Erfahrung ins Team bringt und eine gute Beziehung zu Verstappen hat. Der Niederländer gab im vergangenen Jahr nach Abu Dhabi selbst zu, dass er ohne den Einsatz von Perez wahrscheinlich nicht Weltmeister geworden wäre.

"Würden Sie im Moment Checo gegen Pierre tauschen, bei der Beziehung, die Checo zu Max hat? Ich denke, dass er mehr als genug tut, um seinen Platz in der Formel 1 und seinen Platz als Teamkollege von Max zu behalten. Wenn man sich das Tempo in diesem Jahr anschaut, dann waren sie sehr ausgeglichen", sagt Coulthard.

Formel 1 Tickets

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Jetzt neues Top-Video anschauen