powered by Motorsport.com

Coronavirus bedroht China: Formel-1-Rennen in Schanghai in Gefahr?

Das chinesische Sportministerium soll eine Absage aller Sportevents bis April verkündet haben: Was das für die Formel 1 und auch die Formel E bedeutet

(Motorsport-Total.com) - Steht das Formel-1-Rennen in Schanghai vor einer Absage? Diese Sorge hat am gestrigen Donnerstag Nährboden durch eine Mitteilung des chinesischen Motorsportverbandes CAMF erhalten. Dort wurde eine nationale Winter-Rallye auf Anraten des Sportministeriums abgesagt, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Schanghai

Bleibt die Ampel in Schanghai in diesem Jahr auf Rot? Zoom

Dieses hält das Land derzeit in Atem und hat bereits für mehrere Todesfälle gesorgt. China hat einige Städte im Bereich des Epizentrums um Wuhan abgeriegelt und laut einem Schreiben des CAMF auch alle Sportveranstaltungen bis April ausgesetzt. Das würde nicht nur den Grand Prix in Schanghai am 19. April betreffen, sondern auch das Formel-E-Rennen in Sanya am 21. März.

Eine offizielle Mitteilung seitens der Formel 1 gibt es nicht, doch zumindest die Formel E strebt weiter eine reguläre Austragung an: "Nach derzeitigem Stand wird das Rennen in Sanya am 21. März wie geplant ausgetragen", teilt ein Sprecher der Serie gegenüber 'Motorsport-Total.com' mit.

"Die Unsicherheit stammt aus einem inkorrekten Statement aus China, das mit falschen und irreführenden Informationen veröffentlicht und wieder entfernt wurde", so das Statement weiter. "Trotzdem beobachten wir die Situation angesichts der Gesundheitssorgen auf täglicher Basis genau."


GP China: Backstage mit Nico Rosberg

Nico Rosberg nimmt dich mit hinter die Kulissen beim 1.000. Rennen der Formel-1-Geschichte Weitere Formel-1-Videos

Die Formel E hat jedoch einen entscheidenden geografischen Vorteil: Der ePrix findet auf der Insel Hainan südlich des Festlandes statt und könnte so den Restriktionen möglicherweise eher entgehen. Sanya am südlichen Zipfel der Insel ist rund 1.700 Kilometer von Wuhan entfernt.

Schanghai liegt "nur" 800 Kilometer östlich von Wuhan, doch für eine Entscheidung über die Austragung des Grand Prix ist es noch zu früh. Ein generelles Verbot von Sportveranstaltungen bis April gibt es aktuell noch nicht.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club