powered by Motorsport.com

Brawn kann wieder siegen

Rubens Barrichello brachte mit einer tollen Leistung Brawn zurück auf die Siegerstraße - Jenson Button nur Siebter, aber gestärkter WM-Führender

(Motorsport-Total.com) - Drei Rennen lang gewannen in der Formel 1 andere, doch in Valencia war wieder Brawn an der Reihe. In der Hitze von Valencia waren die Reifenprobleme der Vorwochen vergessen. Doch es war nicht Jenson Button, der in Spanien nur Siebter wurde, sondern Rubens Barrichello, der gewann - erstmals seit fünf Jahren wieder. Dabei profitierte er aber auch davon, dass Lewis Hamiltons zweiter Boxenstopp daneben ging.

Rubens Barrichello und Ross Brawn (Teamchef)

Wieder Feierlaune bei Brawn - Rubens Barrichello kann wieder siegen

"Was für ein fantastischer Tag", so Barrichello. "Ich freue mich über den Sieg nach diesem harten Rennen. Das ist ein Wochenende, das ich nie vergessen werde. Auch nach fünf Jahren vergisst man nicht, wie man gewinnt. Auch wenn wir mehr Sprit an Bord hatten als McLaren, wusste ich, dass ich im Rennen immer angreifen musste."#w1#

Hamilton konnte zunächst ein wenig enteilen. "Mein Renningenieur Jock (Clear; Anm. d. Red.) war heute großartig, er ermutigte mich immer und half mir, das Tempo zu halten. Auch das Team hat zwei tolle Boxenstopps hingelegt", fuhr er fort. "Ich möchte allen danken, die mich unterstützt haben. Diesen Sieg möchte ich ganz Brasilien widmen, aber speziell meinem großartigen Freund Felipe Massa. Ich hoffe, dass er bald wieder gegen mich fahren kann."

Weniger zufrieden war Button, doch in der WM änderte sich wenig - nur Barrichello kam näher. "Rubens hat sich toll geschlagen und der verdient den Sieg. Es ist lange her, daher freue ich mich für ihn. Aber ich wäre gern selbst auf dem Podest gestanden. Der kleine Fehler im Qualifying und ein schlechter Start, mit dem ich hinter Vettel hing, kosteten heute ein gutes Rennen. Ich steckte dann im Verkehr und Überholen ist hier schwierig. Immerhin haben wir Red Bull geschlagen, daher bin ich nicht sehr enttäuscht."

"Von Rubens war das heute eine fantastische Leistung", so Teamchef Ross Brawn. "Wir wussten, dass sein Mehr an Benzin uns einen Vorteil gegenüber den Autos vor uns geben würde. Aber Rubens musste alles geben, um die Chance auf den Sieg zu bekommen. Er hat immer genau dann gepusht, wenn es notwendig war. Als wir ihn per Funk baten, ein paar schnelle Runden einzustreuen, hat er genau das gemacht. Es war eine tolle Leistung und ein extrem verdienter Sieg."

"Leider war es für Jenson kein so guter Nachmittag. Er hatte ein schnelles Auto, hing aber im Verkehr fest. Das hielt ihn davon ab, ein besseres Ergebnis einzufahren", fuhr er fort. "Vielleicht hätten wir im Qualifying aggressiver sein sollen, aber die zwei Punkte heute sind wertvoll, wir haben den Vorsprung in beiden Meisterschaften ausgebaut."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Neueste Diskussions-Themen