powered by Motorsport.com

Bottas-Plattfuß: War die Magnussen/Gasly-Kollision schuld?

Bottas erlitt einen Reifenschaden, nachdem er über ein Teil fuhr: Die Rennleitung wehrt sich gegen Vorwürfe und macht eine wenig beachtete Kollision verantwortlich

(Motorsport-Total.com) - Hat die Rennleitung gestern in Baku Teile auf der Strecke übersehen, die Valtteri Bottas zum Verhängnis wurden? Der Finne erlitt in der Schlussphase des Rennens in Aserbaidschan in Führung liegend einen Reifenschaden, nachdem er über einige Trümmer gefahren war, obwohl kurz zuvor erst eine Safety-Car-Phase für den Unfall zwischen Max Verstappen und Daniel Ricciardo ausgerufen war.

Valtteri Bottas

Das Rennen von Valtteri Bottas kam zu einem abrupten Ende Zoom

Schon im Vorjahr hatte der Zustand der Strecke für etwas Aufregung gesorgt, doch während man damals die Rote Flagge herausholte, um sauber zu machen, ließ man gestern das Safety-Car draußen - obwohl mit Romain Grosjean noch ein weiterer Fahrer verunfallte.

Für einige Fahrer wäre eine Unterbrechung des Rennens zu diesem Zeitpunkt angebracht gewesen: "Ihr müsst Charlie sagen, dass er das Rennen beenden muss", forderte etwa Lewis Hamilton via Funk von seinem Team, dass sie die Rennleitung informieren sollen. Und auch Lance Stroll sagt, dass er eine Rote Flagge erwartet hätte, weil zu viele Teile auf der Strecke waren. "Überall lag etwas."


Fotostrecke: GP Aserbaidschan: Fahrernoten der Redaktion

Die Frage stellt sich natürlich, ob die Streckenposten während der Neutralisation nicht ordentlich sauber gemacht haben, doch laut Charlie Whiting habe es zum Zeitpunkt der Freigabe kein Problem gegeben. "Uns wurden keine Trümmerteile gemeldet", sagt der Rennleiter und betont, dass die Streckenposten ansonsten das ganze Rennwochenende über sehr gut beim Berichten etwaiger Störfaktoren gewesen seien.

Er geht davon aus, dass die Trümmerteile von einer Berührung zwischen Kevin Magnussen (Haas) und Pierre Gasly (Toro Rosso) stammen, die sich beim Restart auf der Start- und Zielgerade zu nahe kamen. "Das ist ziemlich wahrscheinlich", sagt Whiting. Gasly berichtete unter anderem, dass ihm nach der Berührung der rechte Spiegel fehlte.

"Wir versuchen die Strecke natürlich immer frei von Trümmern zu halten", legt der Rennleiter nach. "Aber es ist etwas schwierig, Trümmer aufzuräumen, wenn man nicht von ihnen weiß." Bis dahin habe man alle Trümmer im Blick und im Griff gehabt, wie er betont. Doch Bottas wurde am Ende trotzdem ein solches Teil zum Verhängnis.

Neueste Kommentare