powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 19.09.2005 17:33

BAR-Honda-Verträge für van der Merwe und Dirani

Das BAR-Honda-Team verstärkt seinen Juniorenkader ab sofort mit den Nachwuchstalenten Alan van der Merwe und Danilo Dirani

(Motorsport-Total.com) - Was Red Bull gerade am konsequentesten vorexerziert, kommt in der Formel 1 immer mehr in Mode: einen Nachwuchskader aufbauen, um auch für morgen und übermorgen potenzielle Stars der Zukunft unter Vertrag zu haben. In diesem Sinne hat BAR-Honda mit Alan van der Merwe und Danilo Dirani nach Adam Carroll und James Rossiter zwei weitere Jungtalente formell an sich gebunden.

Alan van de Merwe

Alan van der Merwe ist - genau wie Dirani - neuer Vertragsfahrer von BAR-Honda Zoom

Die beiden Youngsters werden schon seit einiger Zeit von Sportchef Gil de Ferran und Chefingenieur Jock Clear betreut, doch jetzt wurde die Zusammenarbeit auch schriftlich besiegelt und offiziell bestätigt. Beim Südafrikaner van der Merwe handelt es sich um den Britischen Formel-3-Meister von 2003. Wo er kommende Saison fahren wird, weiß er allerdings noch nicht. Der Brasilianer Dirani gewann 2003 die Südamerikanische Formel-3-Meisterschaft und hat dieses Jahr schon zwei Läufe in der Britischen Formel 3 gewonnen.#w1#

"Unser Team hat Alan und Danilo als potenziell viel versprechende Fahrer für die Zukunft identifiziert", erklärte de Ferran, "denn sie haben in der Vergangenheit beeindruckende Resultate abgeliefert. Nachdem wir sie in der vergangenen Saison genau beobachtet haben, sehen wir unser Vertrauen in sie als gerechtfertigt an."

Van der Merwe bezeichnete es als "fantastische Möglichkeit, Teil des Nachwuchsprogramms von BAR-Honda zu sein. Das hätte für mich zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Es ist sehr schwierig für einen jungen Fahrer, sich in ein Team wie BAR-Honda einzufügen, aber ich habe schon jetzt Gelegenheit dazu - beispielsweise beim Geschwindigkeitsrekordversuch in Bonneville. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft", so der 25-Jährige.

Auch Dirani zeigte sich erfreut: "Ich bin froh, Teil des Nachwuchsprogramms von BAR-Honda zu sein", gab der 22-Jährige zu Protokoll. "Es hat mir sehr geholfen, im vergangenen Jahr mit dem Team gearbeitet zu haben, speziell hinsichtlich der Fitness und in der Rennvorbereitung. Ich schätze die Chance, in einer so frühen Phase meiner Karriere mit einem professionellen Formel-1-Team zusammenzuarbeiten, sehr."

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein
Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein

Vergessene Studien: Honda SSM (1995)
Vergessene Studien: Honda SSM (1995)

Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)
Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)

Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite
Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite

Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt
Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt

Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)
Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)