powered by Motorsport.com
  • 24.11.2014 · 12:40

  • von Jörg Reinhold

ANZEIGE

Auf den Spuren von Ricciardos Lächeln

Man muss nicht erst Sebastian Vettel besiegen, um sich oder anderen zu Weihnachten ein Lächeln im Stil eines Daniel Ricciardo ins Gesicht zu zaubern

(Motorsport-Total.com) - Von den vielen Überraschungen, an die sich die Formel-1-Fans im Laufe der Saison gewöhnen mussten, stach neben den üblichen Verdächtigen "Optik" und "Motor" besonders ein Fahrer heraus: Die hypothetische Auszeichnung "Positivste Ausstrahlung im ganzen Fahrerlager" geht 2014 wohl ohne Zweifel an Red-Bull-Racings Daniel Ricciardo. Woher nimmt der Australier das Dauergrinsen? Bestimmt spielten seine drei Siege und das gute Gefühl, den Teamkollegen und viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel geschlagen zu haben, eine wichtige Rolle.

Renntaxi: Die Power eines Rennwagens auf dem Hockenheimring hautnah spüren

Renntaxi: Die Power eines Rennwagens auf dem Hockenheimring hautnah spüren Zoom

Aber es ist sicherlich auch der Kick des Geschwindigkeitsrauschs und das Fahren am Limit. Eine Sucht, die spätestens im Go-Kart jeden Rennsport-Verrückten heimsucht und die Daniel Ricciardo praktisch jeden Tag ein ihm eigenes Lächeln ins Gesicht zaubert. Unglaubliche Freude und totale Begeisterung über Rennauto-Fahren ist aber nicht länger nur Daniel Ricciardo und Profi-Rennfahrern vorbehalten!

Viele Rennstrecken bieten mittlerweile für jedermann Fahrerlebnisse der rasanten Art an. Insbesondere der Hockenheimring in Baden-Württemberg sticht hier heraus, der sich immer wieder neue Aktionen einfallen lässt, den "Ricciardo" in uns zu erwecken. Als ideale Weihnachts-Geschenke bietet er beispielsweise eine Fahrt im "Renntaxi" und das Erlebnis "Race'n'Roll" an.

Geschenktipp Nummer 1: Renntaxi - man muss es selbst erleben

Fahrspass pur am Hockenheimring

Renntaxi: Fahrspass pur am Hockenheimring Zoom

Beim Renntaxi fliegt man mit über 200 km/h auf das Motodrom zu, der Profi-Rennfahrer neben Ihnen bringt Porsche GT3, Aston Martin Vantage GT4, Radical SR 3 oder den Audi R8 V10 ans Limit, wirft das Auto in die Kurven, sodass das Ricciardo-Lächeln bei Ihnen wohl ganz von alleine kommt. "Manche kreischen, schreien oder lachen vor Freude. Andere sitzen nur ruhig da - doch wenn wir in die Boxengasse rollen, es im Auto leiser wird, dann geht es los: "Wahnsinn! Mega! Hammer!", berichtet ein Profi von seinen Beifahrern.

Man könne sich das Ganze nicht vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt: "Die Kräfte beim Bremsen, die Geschwindigkeit in der Kurve, teilweise auch die Beschleunigung. Auch die Geräusche im Auto sind unbeschreiblich. Wenn dann noch bekannte Autos oder Fahrer aus dem Fernsehen mit auf der Strecke sind, setzt das nochmal eins obendrauf."

Geschenktipp Nummer 2: "Race'n'Roll - es geht selbst ans Steuer!

Race n Roll Mit dem Profi an der Seite Vollgas geben auf dem Hockenheimring

Race 'n' Roll: Mit dem Profi an der Seite Vollgas geben auf dem Hockenheimring Zoom

Wem das noch nicht verrückt genug ist, der beschenkt sich oder den Hobby-Rennfahrer in der Familie zu Weihnachten besser eine Nummer größer. Beim Programm "Race'n'Roll" steigt man nicht nur ins Renntaxi, sondern auch noch selbst hinter das Steuer eines Lamborghini oder Ferrari! Ein erfahrener Trainer, der alles über die Ideallinie und das perfekte Anbremsen von Kurven weiß, lehrt Sie die Kunst des schnellen Fahrens.

Nicolas Armindo, Meister im Porsche Carrera Cup Deutschland 2010, ADAC GT Masters Teilnehmer und Rennfahrer bei 24 Stunden von Le Mans berichtet: "Die Kunden sind total begeistert! Auch wenn wir nicht an das absolute Limit des Autos gehen, sind sie von der Power und der Beschleunigung der Fahrzeuge und der Fahrkünste ihres Piloten beziehungsweise Trainers beeindruckt. Das Besondere an Race'n'Roll ist die Atmosphäre und Interaktivität. Unsere Kunden können ihren Traum vom schnellen Fahren erfüllen und ich liebe es, diese Erfahrung mit ihnen zu teilen."

Klingt nach einer ganzen Menge Fahrspaß - und das ganz ohne Superlizenz, wie sie Daniel Ricciardo nötig hat. Die Angebote des Hockenheimrings sind wohl die beste Möglichkeit, sich oder anderen ein Ricciardo-Grinsen ins Gesicht zu zaubern.