powered by Motorsport.com

Aston Martin bestätigt IT-Riese Cognizant als neuen Titelsponsor in der Formel 1

Der IT-Dienstleister Cognizant wird BWT im umbenannten Aston-Martin-Team als Titelsponsor ablösen - Vorgeschmack auf "British Racing Green" der Rennboliden

(Motorsport-Total.com) - Das amerikanische IT-Beratungsunternehmen Cognizant Technology Solutions wird neuer Titelsponsor des Formel-1-Teams von Aston Martin. Das bestätigte der Autobauer an diesem Donnerstag, nachdem erstmals während der Rennwochenendes in Abu Dhabi über eine solche Verbindung gemunkelt worden war.

Cognizant

Cognizant wird als Titelsponsor prominent auf den Rennboliden zu sehen sein Zoom

Das Team aus Silverstone, bisher Racing Point unterwegs, arbeitete zuvor mit dem Hauptsponsor BWT zusammen. Es wird seine pinke Lackierung im Zuge der Umbenennung und des mehrjährigen Deals mit Cognizant verlieren. Zu erwarten ist, dass seine Boliden überwiegend ein "British Racing Green" annehmen.

Die 1994 gegründete Firma Cognizant ist in der aktuellen Liste der 500 umsatzstärksten Unternehmen in den Vereinigten Staaten (Fortune 500) auf Platz 194 gelistet und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 18,6 Milliarden Euro. Es beschäftigt weltweit fast 300.000 Mitarbeiter, mit starken Verbindungen zu Indien.

Cognizant als "passender und wertvoller Partner"

Aston Martin betont, dass Cognizant "ein echter Partner für die digitale Transformation sein wird, der ein echtes Ziel verfolgt". Die Unterstützung eines großen Global Players wird ein wichtiger Teil der Werbestrategie für das Team sein, das nicht zuletzt durch die Ankunft von Vierfach-Champion Sebastian Vettel an Profil gewinnen will.


Vettel: Warum Aston Martin zum Erfolg wird

Marc Surer traut Sebastian Vettel 2021 ein Podium mit Aston Martin zu und sieht Pat Fry als Schlüsselperson der Renault-Wende Weitere Formel-1-Videos

"Die Rückkehr von Aston Martin in die Formel 1 nach mehr als 60 Jahren Abwesenheit ist ein Meilenstein in der Geschichte des Sports", sagt Teameigentümer Lawrence Stroll. "Jeder weiß, wofür Aston Martin steht, aber das Formel-1-Team wird es uns ermöglichen, die Essenz der Marke an neue Orte zu bringen."

Er sei stolz, dabei auf die Unterstützung von Cognizant zählen zu können: "In der heutigen Zeit, in der die digitale Revolution weiter voranschreitet, kann ich mir keinen passenderen und wertvolleren Partner vorstellen, der mit uns zusammenarbeitet, während wir danach streben, Aston Martin zu einem der besten Teams im Sport zu machen."

Szafnauer: Partnerschaft geht über Branding hinaus

Teamchef Otmar Szafnauer betont: "Diese langfristige Partnerschaft ist mehr als nur eine Branding-Übung." In einer neuen Fabrik würden die Expertise und Ressourcen von Cognizant gebündelt, "um einen Mehrwert in allen Bereichen unseres IT-Betriebs zu schaffen und einen wertvollen Beitrag zu unserer Leistung auf der Strecke zu leisten".


Fotostrecke: Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren

Brian Humphries, CEO von Cognizant, hebt die Gemeinsamkeiten beider Marken hervor. "Wir sind beide innovative, zukunftsorientierte Unternehmen. (...) Wir verstehen die unglaubliche Kraft der heutigen fortschrittlichen Technologien und wissen, wie wir sie nutzen können, um einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen."

Weiter spricht er von einer "tiefgreifenden und für beide Seiten vorteilhaften Partnerschaft". BWT wird infolgedessen zwar nicht mehr Titelsponsor sein, ein weiteres Engagement ist aber nicht auszuschließen. Der Konzern stieg 2017 beim damaligen Force-India-Team ein und blieb auch nach der Übernahme durch Stroll involviert.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club