powered by Motorsport.com

Alte Schwäche losgeworden? Das macht Mick Schumacher 2021 besser!

Formel-1-Experte Marc Surer erklärt, welche Schwäche aus der Vergangenheit Mick Schumacher in seiner Debütsaison 2021 offenbar abgelegt hat

(Motorsport-Total.com) - Marc Surer ist überzeugt davon, dass Mick Schumacher alle Qualitäten hat, um eines Tages in der Formel 1 auch Rennen zu gewinnen. Das hat der Experte und ehemalige Grand-Prix-Pilot in einem aktuellen Interview auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de (Jetzt kostenlos abonnieren!) erklärt.

Mick Schumacher (Haas) beim Grand Prix von Italien in Monza 2021

Mick Schumacher schlägt sich laut Experte Marc Surer durchaus wacker Zoom

Schumacher habe ihn in seiner Debütsaison auf Haas bisher "beeindruckt", lobt Surer: "Ich habe früher immer gesagt, er braucht sehr lang. In jeder Formel hat er relativ lang gebraucht, bis er anfängt zu gewinnen."

Zum Beispiel in der Formel 4, in der er im ersten Jahr, 2015, Gesamtzehnter und im zweiten (2016) schon Vizemeister wurde. Oder in der Formel 3, in der er 44 Rennen lang keine Bäume ausriss (2017/18), dann aber von den letzten 16 Saisonrennen 2018 acht gewann und vier weitere Mal aufs Podium fuhr und sogar noch Meister wurde. Oder zuletzt auch in der Formel 2 (2019/20).

"Jetzt hat er im ersten Jahr seinen Teamkollegen von Anfang an im Griff gehabt. Und die hatten beide ähnliche Voraussetzungen", sagt Surer und spricht damit auf die Formel-1-Vorbereitungen der Rookies an. Schumacher wurde bei Ferrari einem intensiven Programm unterzogen, Nikita Masepin leistete sich mehrere Mercedes-Testtage zu je einer halben Million US-Dollar.


Surer: Masepin fährt "unfair" & "gefährlich"

Nikita Masepin ist mit der F1 "überfordert", glaubt Marc Surer. Und erklärt, warum die Vorbereitungstests im Mercedes kontraproduktiv waren. Weitere Formel-1-Videos

Dass es jetzt zwar 0:0 nach Punkten, aber 12:2 nach gewonnenen Qualifyingduellen steht, "das spricht für Mick", findet Surer. "Die Formel 1 ist komplizierter, du musst die Reifen ins Fenster bringen, du musst alles richtig einstellen. Das ist eine schwierige Aufgabe, und Mick löst sie definitiv besser als sein Teamkollege."

"Deswegen muss ich sagen: Mick hat mich beeindruckt, wie clever er an die Sache rangeht. Und ja, mit dieser Cleverness kannst du irgendwann auch Rennen gewinnen, wenn du das richtige Auto hast", lautet Surers Fazit.

Das ganze Interview mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer aus der Schweiz gibt's jetzt auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de oder im Videobereich der Portale von Motorsport Network Deutschland zu sehen.