powered by Motorsport.com

Abnabelung von Ron Dennis: McLaren nennt Boliden doch um

McLarens Formel-1-Bolide für die Saison 2017 wird mit dem Namen MCL32 an den Start gehen - Die von Ron Dennis eingeführte Bezeichnung MP4 ist damit passe

(Motorsport-Total.com) - "Ich denke, wir bleiben bei dem, was wir hatten", hieß es Mitte Januar noch von McLaren-Geschäftsführer Zak Brown zu den Spekulationen einer Namensänderung. Der Nachfolger des geschassten Ron Dennis betonte bis dahin stets sein Traditions-Bewusstsein und lenkte die Aufmerksamkeit viel mehr auf eine mögliche zur orangen Lackierung. Nun die Kehrtwende: Der neue Bolide wird in der Formel-1-Saison 2017 unter der Bezeichnung "MCL32" an den Start gehen.

Mclaren

McLaren-Honda leitet ein Jahr der Veränderungen ein Zoom

Damit endet eine Serie von MP4-Modellen - und damit symbolisch auch die Ära Dennis. Der hatte 1981 begonnen, die McLaren Chassis mit der Abkürzung MP4 vorangehend durchzunummerieren. Das Kürzel entstand aus dem Relikt seines damaligen eigenen Rennstalls Project Four Racing, der mit McLaren fusionierte. Die neue Bezeichnung wirkt daher wie eine Abnablung vom alten Boss.

McLaren gab die Namensänderung am Freitag via Twitter bekannt. "2017 geht es um Veränderung und unser Name ändert sich auch", heißt es in dem Post. Wie das neubenannte Chassis unter den aerodynamischen Regeländerungen am Ende aussehen wird, wird am 24. Februar präsentiert werden. Erst dann wird dann wohl auch die Frage der neuen Lackierung geklärt. Erste Grafiken deuten aber bereits auf orangene Elemente hin.

Die MP4-Modelle waren ohnehin nie in der Farbe gefahren, mit denen Teamgründer Bruce McLaren Ende der 1960er-Jahre auffallen wollte. Ab 1974 bestimmte Sponsor Marlboro eine rote Lackierung, ab 1997 kehrte mit Partner Mercedes der Silberpfeil zurück. Nur 2006 tauchte das orange noch einmal bei den Tests auf.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!