Nicki Thiim vor DTM-Comeback: Gaststarts im Aston Martin geplant!

Wie im Hintergrund an einem DTM-Comeback von Nicki Thiim gearbeitet wird und welche Pläne es gibt, ihn im Aston Martin Vantage GT3 an den Start zu bringen

(Motorsport-Total.com) - Fans von Nicki Thiim dürfen sich berechtigte Hoffnungen machen, dass der Däne nach seinem DTM-Aus mit T3 Motorsport noch diese Saison in die Traditionsserie zurückkehrt. Denn laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' gibt es im Moment hinter den Kulissen intensive Bemühungen um DTM-Gaststarts des 33-jährigen Dänen in einem Aston Martin Vantage GT3.

Titel-Bild zur News: Nicki Thiim

Nicki Thiim auf der Nürburgring-Nordschleife im TF-Aston-Martin Zoom

Während der Einsatz von Thiims Auto offenbar bereits feststeht, soll auch ein zweiter Vantage Thema sein. Das würde Sinn ergeben, um die Finanzierung des Projekts sicherzustellen. Wer diesen steuern könnte, ist unklar.

Wo die Gaststarts stattfinden sollen? Aus ITR-Kreisen ist zu hören, dass in sieben Wochen beim Auftakt der zweiten Saisonhälfte auf dem Nürburgring ein Gaststart geplant ist. Dass es sich dabei um Thiims Comeback handeln könnte, ist alles andere als auszuschießen, da die britische Luxussportwagen-Marke unweit der Rennstrecke ihr Aston-Martin-Performance-Center hat.

TF-Sport-Mannschaft möglicher Kandidat

Zudem soll auch ein Start beim vorletzten DTM-Wochenende in Spielberg im Gespräch sein. Die Frage ist nun, welches Team den Einsatz stemmen wird. Angeblich soll es sich dabei nicht um Toksport WRT handeln, obwohl die Mannschaft vor der DTM-Saison ein Aston-Martin-Kandidat war. Vielmehr ist die Rede von einem britischen Team.

Ein heißer Kandidat ist die südlich von London in Sussex ansässige TF-Sport-Mannschaft von Tom Ferrier, die aktuell in der WEC die GTE-Am-Wertung anführt und auch bei den 24 Stunden von Le Mans in dieser Klasse siegte. Zudem wurde das Team 2021 und dieses Jahr von Aston Martin Racing beauftragt, die Werkseinätze auf der Nürburgring-Nordschleife mit dem Vantage GT3 durchzuführen.

Nicki Thiim

Aston-Martin-Werksfahrer Thiim wurde nur an das Lamborghini-Team T3 verliehen Zoom

Ohne Thiims Ausrutscher in Führung liegend auf einer Ölspur hätte man gute Chancen gehabt, den 24-Stunden-Klassiker in der Eifel sogar zu gewinnen. Das Team hat damit unter Beweis gestellt, dass man in der Lage ist, den Einsatz professionell abzuwickeln, was für den schnellen Dänen nach dem gescheiterten T3-Projekt ein wichtiges Kriterium ist.

Sieben Marken in der DTM?

Gelingt es tatsächlich, dass Thiim in der zweiten Saisonhälfte bei ausgewählten Rennen im Aston Martin Vantage startet, dann wäre der britische Hersteller nach Mercedes-AMG, Audi, BMW, Porsche, Ferrari und Lamborghini die siebte Marke, die 2022 in der DTM an den Start geht.

Und man darf gespannt sein, ob das womöglich nur der Anfang ist: Denn Deutschland ist für Aston Martin nach Großbritannien einer der wichtigsten Märkte, weshalb ein Engagement in der DTM auch längerfristig durchaus Sinn ergeben würde.

Zumal das Interesse Aston Martins an der DTM laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' gestiegen ist, nachdem man vor Saisonbeginn entschieden hatte, sich auf andere GT3-Serien wie die GT-World-Challenge Europe und die Nürburgring-Langstrecken-Serie (vormals VLN) zu konzentrieren.

DTM Live

DTM-Livestream

Nächstes Event

Lausitzring

24.-26. Mai

1. Qualifying Sa. 09:55 Uhr
1. Rennen Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying So. 9:55 Uhr
2. Rennen LIVE So. 13:30 Uhr

Folgen Sie uns!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt